Bildergalerie: Pop up your Skyline

Basteln mit Buchkünstlern

Das Frankfurter Institut français hatte die Pop-up-Künstler Anouck Robert und Louis Rigaud zur Frankfurter LeseEule eingeladen. Das französische Paar gestaltet fast nur Aufklapp-Bilderbücher; in Deutschland bezeugen zum Beispiel "Pop-up City", "Pop-up Ozean" und "Das Faultier im Pop-up Wald" (alle bei Jacoby & Stuart erschienen) ihren großen Einfallsreichtum.

© privat

Die jährliche internationale Kinderbuchausstellung, die seit mehr als 50 Jahren im Römer gezeigt wird, bot im Rahmenprogramm einen LeseEule-Workshop für Kinder ab 6 Jahre an. Das Thema der LeseEule 2016 lautete „Hochhaus, Hütte, Hamsterhöhle. Vom Bauen und Wohnen“.

© privat

Unter Anleitung konnten die fast 30 Kinder selbst kreativ werden und ihre eigene Stadt auf einer Pop-up Karte gestalten. Die Veranstaltung wurde vom Institut franco-allemand IFRA/Institut français Frankfurt und vom Elternverein UPEA der Französischen Schule mit der Unterstützung vom Institut français Deutschland organisiert.

© privat

Anouck Robert und Louis Rigaud waren drei Tage lang in Schulen unterwegs; insgesamt nahmen mehr als 250 Frankfurter Kinder an ihren Pop-up-Workshops teil.

© privat

An einem Abend traf das Künstlerpaar Kollegen aus dem Atelier Labor und Verleger Markus Weber (Moritz Verlag, ganz links). Und eine Runde auf dem Frankfurter Weihnachtsmarkt, direkt neben der LeseEule-Ausstellung im Römer, genossen die Pariser Autoren sehr.

© privat

Bildergalerien

nach oben