Bildergalerie: eBookCamp 2017

Der Herr des Buttons

Jürgen Harth (Hanser) präsentiert Amazons Dash-Button. Bei seinem Impulsvortrag (gemeinsam mit Steffen Meier, readbox) wurden aktuelle Themen vom E-Book-Verleih in Flixbussen bis zum Brückenschlag von der analogen in die digitale Welt in der Gruppe lebhaft diskutiert

© Kai Mühleck

Eröffnung

Rund 100 Teilnehmer kamen am 18. Februar ins WERK1 auf dem ehemaligen Pfanni-Gelände. Ein Fünftel von ihnen hatte tags zuvor nicht an der Münchener Sicherheitskonferenz teilgenommen, sondern an der IG Digital. Mario Como (links) und Peter-Schmid-Meil eröffnen den Reigen von 3x3 Sessions

© Kai Mühleck

In-Book-Marketing: Status quo und Zukunftsmusik

Albrecht Mangler (Open Publishing / bilandia) lud in der best besuchten Session des Tages die Teilnehmer dazu ein, sich Gedanken über die Zukunft des In-Book-Marketings zu machen. Wie lassen sich weitere Bücher innerhalb eines Printtitels oder E-Books besser bewerben?

© Kai Mühleck

In-Book-Marketing: Gruppenarbeit

Anhand von zahlreichen konkreten Beispielen nahmen die Teilnehmer eine Vierfelderanalyse vor und kamen zum Ergebnis: In Zukunft wird es digitaler: Warum nicht auf die aktuelle Lesereise hinweisen? Oder den Twitter-Account des Autors? Oder Anzeigenplätze thematisch passend verkaufen?

© Kai Mühleck

EPUB, quo Vadis?

"Sturm im Wasserglas", aber für Techniker kein unwichtiges Thema: Was bedeutet die Vershmelzung von W3C und IDPF für das Mitspracherecht von Verlagen bei der Weiterentwicklung des E-Book-Standards EPUB? Fabian Kern, Peter Schmid-Meil, Kai Wagner und Tobias Fischer (pagina) luden zur Diskussionsrunde

© Kai Mühleck

Achtung, Achtung!

So viel Aufmerksamkeit hatten die Teilnehmer des eBookCamps natürlich nur für ...

© Kai Mühleck

Immer ein Plan B

... den Sessionplan. Organisator Mario Como nimmt letzte Änderungen bei den Uhrzeiten vor ...

© Kai Mühleck

Überblick

Zwischen den Slots gab es genug Luft um das Gesprochene sacken zu lassen

© Kai Mühleck

Dürrenmatt goes XML

Herstellungsleiter Carsten Schwab berichtete vom aktuellen Projekt im Diogenes Verlag, wo zum 90. Geburtstag Friedrich Dürrenmatts aus gedruckten Taschenbuchausgaben sämtliche Dramentexte entnommen wurden, mit dem Ziel, eine Ausgabe mit allen Dramen und ebooks mit den einzelnen Theaterstücken herauszubringen. Problem: Wie lassen sich diverse typografische Besonderheiten wie Konterverse, Zeilenumbrüche und Gevierte in XML übersetzen?

© kum

Brotzeit

Mei, Semmeln auf blau-weiß gab es freilich auch ...

© Kai Mühleck

Tüfteln

... für die Gruppenarbeiten musste man schließlich bei Kräften sein!

© Kai Mühleck

Volle Energie!

Im Startup-Accelerator WERK1 musste man zumindest keine Angst haben, dass dem geliebten Smartphone der Saft ausgeht. Denn natürlich war das Handy der ständige Begleiter vieler Teilnehmer.

© Kai Mühleck

Im Glaskasten

Steffen Meier (readbox) sinnierte mit Workshop-Teilnehmerinnen über die Kluft zwischen "Totholz"-Produzenten und den Käufern ihrer Produkte

© Kai Mühleck

Wie die Jugend tickt

Lehrerin Christiane Winter und Vedat Demirdöven präsentierten Einblicke in die oft beschworene Generation Youtube - anhand einer Schulprojektwoche und anhand der Ergebnisse der aktuellen JIM-Studie 2016

© Kai Mühleck

Bildergalerien

nach oben