Gaby Waldek

27.12.2006Sortiment

Thalia übernimmt BUCH & KUNST-Gruppe

Die Thalia Buchhandelsgruppe wird zum 1. Januar 2007 die BUCH & KUNST-Gruppe übernehmen.

"Wir wollen unser Unternehmen in Verbindung mit Thalia stärken", geben beide Geschäftsführer von BUCH & KUNST, Lutz Gehrken und Tom Kirsch, als Begründung für diesen Schritt an. Mit dem Zukauf dehnt Thalia seinen Wirkungskreis auf den Osten Deutschlands aus.

Das 1990 mit Sitz in Dresden gegründete Unternehmen ist seit 1995 durch Neueröffnungen gewachsen. 2000 wurde der Finanzinvestor Barclays Private Equity Mehrheitseigner der BUCH & KUNST-Gruppe. 2002 wurde die in Essen ansässige G. D. Baedeker GmbH erworben. Mit ca. 380 Mitarbeitern werden 2006 voraussichtlich mehr als 60 Mio Euro Umsatz erwirtschaftet. Damit ist die BUCH & KUNST-Gruppe eine der fünf größten Buchhandelsgruppen in Deutschland. Im Jahr 2000 wurde die BUCH & KUNST-Gruppe von Barclays Private Equity und dem Management übernommen und hat seither durch Zukäufe und Neueröffnungen den Umsatz mehr als verdoppelt.

"Unser Konzept ist auf Wachstum ausgerichtet, das wir durch Neueröffnungen und durch Integration bestehender Buchhandlungen umsetzen. Wir konnten allein in den letzten drei Jahren zehn neue Standorte erschließen und haben stark fortgeschrittene Planungen für die kommenden Jahre", erläutert Kirsch die Strategie von BUCH & KUNST. Gehrken ergänzt hierzu: "Unterstützt durch das erfolgreiche Engagement von Barclays haben wir eine führende Marktposition eingenommen. Unsere Filialen gerade im Osten Deutschlands sind eine Erfolgsgeschichte."

Michael Busch, Geschäftsführer der Thalia Holding GmbH, merkt hierzu an: "Mit der BUCH & KUNST haben wir einen Buchhandelspartner gefunden, der mit seiner Strategie und seiner Philosophie zu uns passt."

Über Barclays Private Equity:
Barclays Private Equity ist seit 1998 in Deutschland vertreten, das Team im Münchener Büro hat in den vergangenen Jahren eine Vielzahl von Unternehmenskäufen und –verkäufen getätigt. 1979 in Großbritannien gegründet, ist Barclays Private Equity einer der führenden europäischen Finanzinvestoren im Mittelstandssegment mit 46 "Investment Professionals" in acht Büros europaweit. In den letzten 25 Jahren wurde in mehr als 400 Transaktionen mit einem Volumen von 10 Milliarden Euro investiert. Der letzte Fonds konnte Anfang 2005 binnen zwei Monaten mit 1,65 Milliarden Euro abgeschlossen werden."

Die Übernahme steht noch unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch das Bundeskartellamt.

Die Finanzinvestoren Barclays Private Equity haben offensichtlich den richtigen Zeitpunkt abgewartet, sich von der BUCH & KUNST-Gruppe zu trennen. Trotz des Zukaufs wird es Thalia nicht gelingen die DBH umsatzmäßig zu überholen. Die Umsätze von Thalia lagen 2005/2006 bei 550 Millionen Euro.

Lesen Sie zum Thema Thalia übernimmt Buch & Kunst auch unser Dossier! Mit Interviews und Hintergründen.

Anzeige