Bildergalerie: JVM-Jahrestreffen 2017

Das Nachwuchsnetzwerk Junge Verlagsmenschen feierte am letzten Juli-Wochenende in Köln sein diesjähriges Jahrestreffen (Motto: Kommt klüngeln!) Ausgeklüngelt wurde dabei unter anderem ein neuer Vorstand: Selina Reimer (Schatzmeisterin), Britta Fietzke (2. Vorsitzende), Katharina Herzberger, Cigdem Aker (Vorsitzende) und Kim-Marie Philipp (v.l.).

Ausgeklüngelt!

Das Nachwuchsnetzwerk Junge Verlagsmenschen feierte am letzten Juli-Wochenende in Köln sein diesjähriges Jahrestreffen (Motto: Kommt klüngeln!) Ausgeklüngelt wurde dabei unter anderem ein neuer Vorstand: Selina Reimer (Schatzmeisterin), Britta Fietzke (2. Vorsitzende), Katharina Herzberger, Cigdem Aker (Vorsitzende) und Kim-Marie Philipp (v.l.).

© Kai Mühleck

Damit ist der JVM Vorstand im dritten Jahr in Folge rein weiblich besetzt. 90 Prozent der über 720 Mitglieder sind weiblich.

Zusammenhalt

Damit ist der JVM Vorstand im dritten Jahr in Folge rein weiblich besetzt. 90 Prozent der über 720 Mitglieder sind weiblich.

© Kai Mühleck

Ein Teil des Vorstands blieb (auf neuem Posten) im Dienst: Die Vorsitzenden Lena Augustin, Sandra Wegner sowie Antje Katzer stellten sich nicht mehr zur Wahl. Nach Auszählung der Stimmen tauschten die Vorsitzenden ihre Herrschaftsinsignien in den Vereinsfarben ...

Insignientausch

Ein Teil des Vorstands blieb (auf neuem Posten) im Dienst: Die Vorsitzenden Lena Augustin, Sandra Wegner sowie Antje Katzer stellten sich nicht mehr zur Wahl. Nach Auszählung der Stimmen tauschten die Vorsitzenden ihre Herrschaftsinsignien in den Vereinsfarben ...

© Kai Mühleck

Bevor es am Samstag mit der eigentlichen Jahreshauptversammlung losging (hier der Anmeldeschalter in der Alten Feuerwache) ...

Auftakt

Bevor es am Samstag mit der eigentlichen Jahreshauptversammlung losging (hier der Anmeldeschalter in der Alten Feuerwache) ...

© Kai Mühleck

... wurde am Vorabend bereits geklüngelt. Für Vorstand und Städtegruppenleiter hieß das: Arbeiten.

Zwischen zwei Kölsch ...

... wurde am Vorabend bereits geklüngelt. Für Vorstand und Städtegruppenleiter hieß das: Arbeiten.

© Kai Mühleck

Mit über 100 Teilnehmern war das Jahrestreffen in Köln sehr gut besucht ...

Amtlich

Mit über 100 Teilnehmern war das Jahrestreffen in Köln sehr gut besucht ...

© Kai Mühleck

Sogar einen Imagefilm drehten die JVMler während des Treffens... Daneben standen Workshops auf dem Programm.

Imagepflege

Sogar einen Imagefilm drehten die JVMler während des Treffens... Daneben standen Workshops auf dem Programm.

© Kai Mühleck

Auch Verdi war vor Ort präsent. Die Gewerkschaft verbindet mit den Jungen Verlagsmenschen eine bundesweite Kooperation in Sachen Nachwuchsrechte.

Mit im Boot

Auch Verdi war vor Ort präsent. Die Gewerkschaft verbindet mit den Jungen Verlagsmenschen eine bundesweite Kooperation in Sachen Nachwuchsrechte.

© Kai Mühleck

Zahlreiche Verlage unterstützten das Treffen als Sponsoren ...

Hilfe

Zahlreiche Verlage unterstützten das Treffen als Sponsoren ...

© Kai Mühleck

Die Städtegruppe Köln soll sich im vergangenen Jahr auf einem Bierdeckel verpflichtet haben, das Treffen zu organisieren ... Ein Fall von Klüngelei?

Achtung, Orga

Die Städtegruppe Köln soll sich im vergangenen Jahr auf einem Bierdeckel verpflichtet haben, das Treffen zu organisieren ... Ein Fall von Klüngelei?

© Kai Mühleck

Michael Heß erläuterte als Kölscher Schlosser in seiner Keynote (Achtung, Wortspiel!) wie man in der Domstadt richtig klüngelt.

Keynote vom Schlosser

Michael Heß erläuterte als Kölscher Schlosser in seiner Keynote (Achtung, Wortspiel!) wie man in der Domstadt richtig klüngelt.

© Kai Mühleck

Fünf verschiedene Workshops sorgten für Input. Soll ja keiner sagen, die Jungen Verlagsmenschen wären bei strahlendem Sonnenschein nur zum Spaß haben zusammengekommen!

Work hard, play hard

Fünf verschiedene Workshops sorgten für Input. Soll ja keiner sagen, die Jungen Verlagsmenschen wären bei strahlendem Sonnenschein nur zum Spaß haben zusammengekommen!

© Kai Mühleck

Der Großteil der Vereinsmitglieder hat jüngst in einer Umfrage verraten, dass der wichtigste Grund für den Beitritt gewesen sei, sich "aktiv zu vernetzen". Wie das in der Praxis aussieht, konnte man in Köln beobachten: Einfach miteinander reden.

N wie Netzwerken

Der Großteil der Vereinsmitglieder hat jüngst in einer Umfrage verraten, dass der wichtigste Grund für den Beitritt gewesen sei, sich "aktiv zu vernetzen". Wie das in der Praxis aussieht, konnte man in Köln beobachten: Einfach miteinander reden.

© Kai Mühleck

Kleine Namenschilder halfen beim "Klüngeln" ungemein: "Du bist als die ..."

Namensfindung

Kleine Namenschilder halfen beim "Klüngeln" ungemein: "Du bist als die ..."

© Kai Mühleck

Das obligatorische Gruppenfoto

Cheeeeese!

Das obligatorische Gruppenfoto

© Kai Mühleck

Bildergalerien

nach oben