Autoren

Maulkorb für deutschen Pfarrer in Kapstadt

Stefan Hippler, katholischer Pfarrer in Kapstadt und Gründer der Aids-Hilfsorganisation HOPE Cape Town, darf nicht mehr aus seinem Buch vorlesen. Das meldet der Verlag Kiepenheuer & Witsch.

In der Streitschrift „Gott, Aids, Afrika“ (Kiepenheuer & Witsch) geht er kritisch mit der Aids-Politik seiner Kirche ins Gericht. "Der Autor informierte seinen Verlag per E-Mail aus Südafrika, dass er von einer für April 2008 geplanten Lesereise "nach Rücksprache mit meiner vorgesetzten Dienststelle … Abstand nehme“", heißt es in der Pressemitteilung. Hippler wollte sein Buch „Gott, Aids, Afrika“ u.a. in Hamburg, Berlin, München, Osnabrück, Regensburg, Dresden und Graz vorstellen.

Schlagworte:

4 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Ulrich Naumann / Kapstadt

    Ulrich Naumann / Kapstadt

    "Herr vergib Ihnen denn sie wissen nicht was sie tun"
    Die Herren vorgesetzten Bischöfe sollten mal die Slums Afrikas besuchen, mit den Menschen sprechen und sie anhören, sie anfassen und ihnen tief in die Augen schauen. Vielleicht gäbe es dann etwas mehr Menschlichkeit und nicht diese Verlogenheit.

  • Kathrin

    Kathrin

    Ich bin entsetzt und entrüstet über den Maulkorb, der dem engagierten Pfarrer verpasst wurde.
    Und an Wei9hnachten spricht der Papst von Nächstenliebe und die Verantwortung den Menschen gegenüber, usw.
    Wie gut, dass ich schon lange aus der Kirche ausgetreten bin. Soviel Heuchelei und Verlogenheit ist unerträglich.

    Kein Wunder, dass sich immer mehr Menschen von einer solchen Kirche abwenden. Mir scheint, sie wähnt sich noch im Feudalismus, in der z. B. die Meinubgsfreiheit nicht erwünscht war.
    Gelobt sei die Kirche mit ihren "frommen" Bischöfen und einem noch "frommeren" Papst.
    Die wichtigen Probleme unserer Tage zu ingnorieren - wo bleibt die Kritikfähigkeit einer solchen Institution?

  • Bodo Henningsen,( Prof. Dr.med)

    Bodo Henningsen,( Prof. Dr.med)

    Eine Antwort auf das Buch habe ich mit einem Essay unter dem Titel TEUFEL,AIDS u. AFRICA gegeben, publiziert in AFRICA LIVE, Online-Ausgabe unter > Vermischtes<.
    Mein Brief samt Essay an Papst Benedikt XVI. blieb bisher
    Ohne Antwort.

  • bodo henningsen

    bodo henningsen

    Ergänzung zu Ziff.3:
    Inzwischen antwortete die Nuntiatur: Mir wird versichert, dass der Text zur Kenntnis genommen wurde!!!
    Bodo Henningsen

    • ...

      Informationen zum Kommentieren

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    • ...
      Mein Kommentar

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

      Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

      (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
      CAPTCHA image
      Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

      * Pflichtfeld

    nach oben