Die Sonntagsfrage

Job zu vergeben: Was macht denn ein Nachwuchssprecher?

Studenten, Azubis und Berufsanfänger treffen sich am 9. und 10. Juni auf den Buchtagen Berlin und wählen den Nachwuchssprecher. Kandidieren darf jeder von ihnen - aber welche Fähigkeiten sollte man mitbringen und was erwartet einen? Katharina Scholz hat den ehrenamtlichen Job zwei Jahre lang mit Leben gefüllt. VON INTERVIEW: STEFAN HAUCK

Katharina Scholz

Katharina Scholz © Tobias Bohm

Erst einmal sollte man Lust dazu haben, Dinge verändern zu wollen und sich für die Belange der jüngeren Leute in der Branche einzusetzen. Es geht darum, den Input der Azubis usw. weiterzugeben und zu schauen, dass die wichtigen Themen eben auch aufgegriffen werden. In Stichworten gesagt, umfasst der Job des Nachwuchssprecher vor allem Netzwerken und Lobbyarbeit. Er ist dann anch außen das Gesicht des Branchennachwuchses.

Tja, was für Fähigkeiten man mitbringen sollte? Man muss aufgeschlossen sein, unbedingt. Ich lerne unwahrscheinlich gerne neue Leute kennen, ich komme gern rum, man trifft, Professoren, Kulturdezernenten, Prominente, die man sonst nur von Bildern kennt. Die Sichtweisen der Gesprächspartner kennenzulernen, das fand ich hochinteressant. Und gibt einem ja auch etwas für die eigene persönliche Entwicklung.

Und dann sollte man auch gewillt sich zu engagieren, denn man nutzt ja seine Freizeit. Es gibt einige Termine, zum Beispiel nimmt man zweimal im Jahr am Berufsbildungsausschuss teil; diese Termine sind fix. Und ich bin noch, wenn es möglich war, zu den Ausbildertagen der Nachwuchsnetzwerke - Claus in Bauern, NaNe in Berlin-Brandenburg und Nachdruck in Nordrhein-Westfalen - gegangen und zu den Podiumsverantaltungen am Karrieretag auf der Leipziger Buchmesse, zum Azubistro auf der Frankfurter Buchmesse, zum Nachwuchsbrunch - man kommt schon ganz schön rum. Das klingt vielleicht erst mal anstrengend, aber wenn man gerne reist wie ich, ist es auch ein schöner Job.

Generell steht der Nachwuchssprecher als Ansprechpartner zur Verfügung, kommuniziert via Telefon und Mail über die Themen, etwa die Gestaltung von Volontariaten, die Finazierung oder die Frage, was der Börsenverein konkret für die Einzelnen jungen Branchenmitglieder tun kann.Was der Job nicht ist: Der Sprecher ist kein Anwalt für ein ganz spezielles persönliches Anliegen eine Einzelnen. Viele fragen aber auch um Rat, was die berufliche Zukunft betrifft, Berufsberatung sozusagen, das habe ich gern gemacht.

Zum Nachwuchssprecher kann sich übrigens jeder eingeladene Teilnehmer des Nachwuchsparlaments auf den Buchtagen Berlin aufstellen lassen. Das Parlament wählt nach einer Vorstellungsrunde den Sprecher.  Das Nachwuchsprogramm der Berliner Buchtage bietet aber neben der Sprecherwahl auch spannende Workshops und Exkursionen, in diesem Jahr etwa zum Aufbau Verlag und zur Buchhandlung Hugendubel, und die Lange Büchernacht in der Kulturbrauerei. Um sich zu bewerben, soll man sich dieses Jahr Gedanken zur Kommunikation zwischen den Branchenmitgliedern machen. Unter dem Motto „Wir sind EINE Branche: Miteinander reden - gemeinsam handeln“ kann man Verbesserungsvorschläge zur Kommunikation zwischen Buchhandel, Verlag und Zwischenbuchhandel machen.

Letztlich kann jeder auch nur so viel Zeit investieren, wie er sie erübrigen kann; ich hab auch nicht alles geschafft, was ich mir vorgenommen habe. Zum Beispiel hätte ich gerne eine regelmäßige Nachwuchsglosse geschrieben, aber, naja, die Zeit ist eben endlich. Und das Schöne an meinem Nachfolger oder meiner Nachfolgerin wird sein: Er oder sie hat wieder neue Ideen, setzt andere Schwerpunkte. 

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld