Auszeichnungen

18. Antiquaria-Preis an Buchkünstler Clemens-Tobias Lange

Clemens-Tobias Lange (CTL-Presse, Hamburg) erhält den 18. Antiquaria-Preis für Buchkultur. Preisverleihung am 26. Januar 2012 im Rahmen der Ludwigsburger Antiquariatsmesse. Laudatio von Gunnar A. Kaldewey.

Clemens-Tobias Lange © Courtesy Michael Lange

Zur Begründung der Auszeichnung heißt es: "Clemens-Tobias Langes Buchkunstwerke zeichnen sich durch subtile typographische Gestaltung, reiche, originelle und zugleich sensible Materialität sowie durch sorgsame Auswahl hochrangiger alter wie zeitgenössischer Texte aus. So entstehen einerseits haptisch reizvolle Objekte, andererseits visuell ausgewogene Kompositionen aus Schrift und Bild."

Der mit 6.500 Euro dotierte Antiquaria-Preis für Buchkultur wird vom Verein Buchkultur / den MesseausstellerInnen der Antiquaria, der Stadt Ludwigsburg und der Kulturgemeinschaft Stuttgart e. V. gestiftet. Er wird am Abend des ersten Messetages der Antiquariatsmesse Ludwigsburg am 26. Januar 2012 um 20.15 Uhr im Podium der Musikhalle Ludwigsburg verliehen.

Clemens-Tobias Lange wurde 1960 in Berlin geboren. 1988 gründete er mit dem Kauf einer alten Setzergasse die CTL-Presse in Hamburg.

Schlagworte:

Mehr zum Thema

Bildergalerien

Video

nach oben