E-Books

Campus startet rein digitale Sachbuchreihe

Der Campus Verlag weitet sein Angebot an E-Books aus und startet mit "Campus Keynotes" ein Sachbuchprogramm, das ausschließlich digital erscheint. Update: Campus kündigt für den Herbst einen Relaunch der WISO-Reihe an.

Die neuen E-Books von Campus sind im E-Pub-Format zum Preis von 5,99 Euro über alle gängigen Online-Book-Shops, Apple iBooks-Store, Amazone Kindle Store und campus.de erhältlich. Ihr Umfang entspricht jeweils 30 bis 50 Printseiten. Das Programm star­tet mit fünf Titeln: Patrick Bernau: "Euro-Tsunami. Europa wird im Geld ertrinken", Christoph Schalast: "Schafft ein neues Europa!", Cay von Fournier: "Wirtschaft braucht Werte", Michalis Pantelouris: "Hände weg von Griechenland", Paul Krugman: "Der Ausweg aus der Krise".

"Campus Keynotes – das sind E-Books zu den aktuellsten Themen und wichtigsten Debatten, die zum Diskutieren einladen", schreibt der Campus Verlag in einer Mitteilung. Sie würden Information und Meinung verbinden, klare Standpunkte vertreten und Impulse geben. Zudem sollen sie die Lücke zwischen dem gedruckten Buch und dem Zeitungs- oder Blogartikel füllen.

 

Andrea Kohlgraf, Projektmanager Digitale Produkte, Campus Verlag zur Strategie der Reihe gegenüber boersenblatt.net:

"Digitales Publizieren heißt gerade nicht, Printprodukte in digitale Formen zu gießen und diese online zu vertreiben, wie es bei den meisten E-Books der Fall ist. Diese sind letztlich nichts anderes als Zweitverwertungen herkömmlicher Buchinhalte. Campus Keynotes sind für das digitale Medium gedacht und gemacht. Sie nutzen die technischen Möglichkeiten des Mediums optimal, gehen in Textaufbau und -länge auf das Leseverhalten am Bildschirm und auf den Endgeräten ein. Vor allem aber bieten sie die Aktualität und sofortige Verfügbarkeit von Inhalten, die der Kunde im digitalen Markt erwartet. Optimale Anpassung ans Medium, Aktualität und Verfügbarkeit; das sind die Gründe, warum Campus Keynotes digital publiziert werden.

Zugleich halten wir uns als Verlag natürlich immer die Option offen, Inhalte, die auf ein großes Interesse stoßen, auch in anderer Form weiteren Leserkreisen zugänglich zu machen. Campus Keynotes können daher tatsächlich auch Grundlage für ein Printbuch sein. Das zum Beispiel dann auch Leserinput etwa aus Blogposts oder Diskussionen nutzen kann, die das E-Book ausgelöst hat. Dann ist es eben keine Keynote mehr, sondern ein eigenständiges Buch."

Im Herbst wollen die Frankfurter außerdem ihre WISO-Reihe relaunchen: Die Titel sollen QR-Codes und Links zur aktualisierten Rechtssprechung enthalten. Außerdem sollen Käufer von Reinhard K. Sprengers "Radikal führen" (angekündigt für Herbst) das E-Book kostenlos downloaden können.

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld