Literarisches Leben

Dubravka UgrešicDubravka Ugrešic© Judith Jockel / laif

28.08.2012Auszeichnungen

Dubravka Ugrešic erhält Jean Améry-Preis für Essayistik

Die Autorin Dubravka Ugrešić wird mit dem Jean Améry-Preis für Essayistik augezeichnet. Die Jury lobt ihre "brillanten" Analysen gegenwärtiger Probleme.

In der Begründung der Jury heißt es: "Dubravka Ugrešić besticht in ihren Essays durch brillante intellektuelle Analysen gegenwärtiger Probleme, die uns alle angehen. In "Karaokekultur" beschreibt die Autorin die moderne digitale Welt mit all ihren Wirrungen und Verirrungen und zeigt an kleinen Beispielen auf, wohin die entfesselten neuen Medien steuern. Trotzdem sind ihre Texte leicht, ja vergnüglich zu lesen, denn sie ist eine Meisterin des scharfzüngigen Witzes, obwohl einem manchmal das Lachen im Hals stecken bleibt."
 
Der von Robert Menasse initiierte und von der österreichischen ERSTE Bank und dem Klett-Cotta-Verlag, Stuttgart, gesponserte Jean Améry-Preis für Essayistik ist mit 12.000 Euro dotiert und wird am 11. Oktober 2012 in Frankfurt verliehen.

Der Jury (moderiert von Robert Menasse) gehören an: Stefan Gmünder, Irène Heidelberger-Leonard, Joachim Kalka, Ilija Trojanow und Martin Pollack.
 
Letzte Preisträger waren Imre Kertész, Drago Jancar und Michael Jeismann.

Kommentar schreiben

Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden offline gestellt. Netiquette
Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

Ihr Kommentar

(E-Mail wird nicht veröffentlicht)

Bitte geben Sie diese Buchstabenfolge hier noch einmal ein:. Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination. TIPP: Zwischen Klein- und Großbuchstaben müssen Sie nicht unterscheiden.

* Pflichtfeld

Anzeige