Buch-Blogger veranstalten Gemeinschaftsaktion zum Welttag des Buches

"Blog den Welttag"

Unter dem Motto "Blog den Welttag des Buches - Blogger schenken Lesefreude" verlosen Buchblogger am 23. April Bücher.

Gestartet wurde die Aktion von Christina von http://pudelmuetzes-buecherwelten.de/ und Dagmar alias http://geschichtenagentin.blogspot.de/. Die Aktion ist offen für alle Blogger - sowohl vom Blog-Format als auch vom Blog-Thema, so die Organisatoren.

"Wir Buch-Blogger sind Botschafter in Sachen Lesefreude und deswegen ist der Welttag des Buches unser Tag! An diesem besonderen Feiertag wollen wir die Welt mit unserer Begeisterung für Bücher anstecken. Wir werden bloggen wie die Wilden und wir werden Bücher verschenken", begründen die Initiatoren ihre Aktion.


Die Idee:
Am 23. April, dem Welttag des Buches, veröffentlichen alle teilnehmenden Blogger einen Beitrag - und verlosen ein Buch. Leser, die dieses Buch gewinnen möchten, kommentieren den Beitrag. Verlost werden die Bücher am 30. April.

Anmeldung mit diesem Formular:
https://docs.google.com/spreadsheet/viewform?formkey=dGhOdlhaWDBEc3o5WGxQeEdQUzRnSEE6MQ

Die Adressen der teilnehmenden Blogs und die Bücher, die sie verschenken, werden auf Facebook und Twitter veröffentlicht.

Schlagworte:

Mehr zum Thema

19 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • PhantaNews

    PhantaNews

    Die beiden Links zu den Initiatoren funktionieren nicht, da sie offensichtlich aus Facebook heraus kopiert wurden. Wenn ich darauf klicke, geht mein Browser in einen Endlosloop, da ich Javascript für Facebook verboten habe. Ich würde vorschlagen, die Webseiten direkt zu verlinken, ohne den überflüssigen Umweg über Facebook.

  • Dagmar

    Dagmar

    Hier der direkte Link:
    http://geschichtenagentin.blogspot.de/2013/02/blog -den-welttag-des-buches-blogger.html
    und
    http://pudelmuetzes-buecherwelten.de/blog-den-welt tag-des-buches-blogger-schenken-lesefreude/

    Liebe Grüße
    Dagmar, die sich riesig freut, das Buch-Blogger im Börsenblatt erscheinen :-)

  • koelner

    koelner

    Habe mich nun eine zeitlang bei den Buchbloggern recherchiert. 'dieses Buch lese ich gerade auf dem kindle', 'dieses buch könnt ihr bei amazon bestellen' - ich finde es erstaunlich, das ein Verband solche Schützenhilfe für das Nichtmitglied amazon leistet.

  • Hadrian

    Hadrian

    @koelner: dito

  • Nina

    Nina

    Meine Güte - kann man nicht EINMAl eine Aktion gut finden, ohne gleich wieder mit der Moralkeule zu kommen, dass man als Büchermensch ja auf keinen Fall bei amazon kaufen darf?

    Und ja, viele die ebooks lesen, haben einen Kindle. Nicht weil sie sich dumm amazon ausliefern, sondern weil es ein gutes Gerät ist und die Technik drum herum kinderleicht ist.

    Außerdem hat der Buchhändler um die Ecke nun mal meist kein Partnerprogramm, was sich auf einem Blog einbauen ließe.

    Letztlich geht es bei der Aktion doch aber auch darum auf das Lesen und Bücher aufmerksam zu machen und ist es da nicht erstmal egal, wo ein Buch gekauft wird?

  • PhantaNews

    PhantaNews

    Merkwürdeige Anmerkungen. Sollte der Verband die Aktion totschweigen, weil die initiatoren auf Amazon verlinken?

    Ich verlinke ebenfalls ausschließlich auf Produkte bei Amazon. Wer mal versucht hat, Deeplinks auf libri.de, ebook.de oder andere Angebote aus einem Blog heraus zu setzen, der weiß, dass man das nur mit viel Masochismus durchführen kann. Ich würde gern auch vom Blog aus auf andere Branchen-Angebote verlinken, um denen Umsatz zu verschaffen, allein schon weil ich möchte, dass der Kunde die Wahl des Anbieters hat. Solange das allerdings aufgrund der Umständlichkeit ein schon fast lachhaft aufwändiger Akt bleibt, wird daraus nichts.

    Statt sich über Links auf Amazon zu beschweren wäre es angebracht, das Verfahren erheblich zu vereinfachen. Im Moment zeigt Amazon allen anderen auch hierbei, wol es lang zu gehen hat.

  • Dagmar

    Dagmar

    Ich kann die Anmerkungen von PhantaNews nur bestätigen. die meisten Buchhändler-Online-Shops sind leider unverlinkbar. Ich habe lange gesucht - meine Links gehen jetzt an http://www.schiller-buch.de . Deren Shop leistet, was ich als Blogger brauche.
    Und ich kenne noch mehr Blogger, die auf Buchhandlungen verlinken.

    Vielleicht möchte ja eine Buchhandlung enger mit einem Blogger zusammenarbeiten? Wir von "Blogger schenken Lesefreude" vermitteln gerne.

    Wir Blogger sehen uns als Botschafter der Lesefreude und damit dem Buchhändler seelenverwandt :-)

    Liebe Grüße
    Dagmar

  • Andreas Séché

    Andreas Séché

    Buchblogger sortieren und empfehlen. Sie tun also ziemlich genau das Gegenteil von Amazon.
    Ich finde diese Aktion sehr begrüßenswert. Auch deshalb, weil die meisten Buchblogs sehr intensiv und übergreifend die gesamte Verlagslandschaft erfassen.

  • Gachmuret

    Gachmuret

    Mein Blog hat ein Partnerprogramm mit Lehmanns ( http://www.lehmanns.de, Kontakt: http://www.lehmanns.de/page/kontakt#partnerprogram m ), bei denen lassen sich Deeplinks problemlos setzen.
    Dass Menschen, die offensichtlich gerne lesen und dies der Welt mitteilen, so häufig auf amazon verlinken, darf durchaus zu Reflexen führen. Beißreflexe scheinen mir aber die falschen zu sein - ein Denkreflex, warum es so ist, dass selbst die besten Kunden nicht zu Angeboten aus der Branche verlinken, scheint mir da angebrachter. Diese permanente Realitätsverweigerung und ein Verharren in Abwehrpositionen wird uns nicht weiterbringen.

  • Chris vom Freizeitcafe

    Chris vom Freizeitcafe

    Ich finde diese Aktion klasse- ich selbst bin Blogger und gleichzeitig noch gelernter Buchhändler, werde also ebenfalls ein tolles Buch verlosen! Grüsse aus Bochum

  • Dagmar

    Dagmar

    Jetzt möchte ich es genau wissen - ich habe auf der Facebook-Seite von Blogger schenken Lesefreude eine Umfrage gestartet, um zu erfahren, auf wen die Blogger denn nun wirklich verlinken.
    Liebe Grüße & danke für alle Kommentare hier!
    Dagmar

  • PhantaNews

    PhantaNews

    Ich sehe bei den vorgeschlagenen Buchhändlern keine Rubrik für englischsprachige Bücher, damit sind diese für meine Zwecke leider nicht geeignet.

  • Caroline

    Caroline

    Wunderbar, wie sich das hier entwickelt! Von der Wut über Amazon-Links innerhalb von ein paar Einträgen hin zu Alternativen.
    Finde auch, dass das Amazon-Tabu keine Moralkeule ist sondern eine Notwendigkeit, gerade für Buchblogger. All diese wunderbaren Blogs leben doch davon, dass sie eben "Rosinen rauspicken", und nicht bloß das weiterempfehlen, womit wir sowieso überflutet werden.
    Amazon ist nun einmal der Buchlieferant, der nicht die mutigen Neuerscheinungen fördert sondern den Einheitsbrei, in dem wir über kurz oder lang ersticken, wenn wir nicht aufpassen. Wer empfehlen will, braucht echte Auswahl – und die wird nicht größer solange wir Amazon weiter fördern.
    ABER: es muss eben praktikabel sein. Toll, wenn es klappt, wie bei Dagmar und schiller-buch.de
    Unfassbar, wenn phantanews.de tatsächlich keine andere Wahl haben sollte! Also bitte: immer her mit den Vorschlägen und die geeigneten so weit verbreiten wie möglich!
    Und warum am Tag des Buches nicht auch mal ausführlich über die eigene Lieblingsbuchhandlung berichten? Oder über das schönste Erlebnis in einer Buchhandlung vor Ort? Bin sicher, das berührt auch die Leser, die nicht dort kaufen können. Und die gehen dann vielleicht mal wieder zu ihrem eigenen Buchhändler.
    @dagmar: großartige Idee mit der Umfrage. Bin sehr gespannt, was da rauskommt.

  • Christina

    Christina

    Ich gehöre zu jenen Bloggern, die auf Amazon verlinken, da ich nur dieses Portal kenne, welches mir eine größtmögliche Rechtssicherheit aktuell bietet. Ich wäre froh, wenn es andere Möglichkeiten gäbe, mit denen ich Cover auf meinem Blog einfügen könnte und nicht darin ausartet das ich jeden Monat Hunderte Beiträge darauf überprüfen müsste ob der aktuelle Rechteinhaber die rechte noch besitzt, und somit mehr Zeit kosten würde als das eigentliche Bloggen.

    Das Schlimmste ist, ich hätte sogar Ideenansätze bzgl. alternativen, nur fehlt mir 1. das technische Know-how und 2. das rechtliche Know-how.

  • Hadrian

    Hadrian

    Warum überhaupt verlinken? Ich blogge auch über Bücher und lasse Links weg, stattdessen verweise ich auf den örtlichen Buchhandel.

  • Susanne Martin

    Susanne Martin

    @ PhantaNews: In unserem Libri-Shop (und in dem aller anderen Buchhandlungen, die den Librishop nutzen) gibt es eine Rubrik "Internationale Bücher", dort gibt es natürlich auch englische Titel.
    Was unser Shop (im Gegensatz zum amazonshop und wahrscheinlich auch zum Lehmannsshop) hingegen nicht leisten kann, ist eine Provision für die verweisenden Links zu errechnen, was ja für viele Blogger ein Aspekt ist.

  • Dagmar

    Dagmar

    Die Schnellumfrage auf Facebook ergab, das die Mehrheit der Blogger auf den Verlag verlinkt.
    http://www.facebook.com/questions/147937292031721/

    Und vielleicht kann uns hier in diesem Forum jemand die Frage beantworten, wie das mit der Rechtssicherheit bei Cover-Abbildungen in den anderen Online-Shops aussieht - Libri, Umbreit, Buchkatalog und buchhandel.de. Können Blogger eure Buchcover verwenden?

  • Michael Nardelli

    Michael Nardelli

    @ Dagmar

    Why not? Warum sollte sich da ein Verlag querstellen? Cover-Abbildung ist immer gut. Buch-Cover gibt's auch auf der Verlag-Webseite.
    Ansonsten: Schön, dass mehrheitlich auf den Verlag verlinkt wird :-))

  • Thorben-Finn

    Thorben-Finn

    @Nina

    Ich fand letztes Jahr, so Mitte Mai, schon mal ne Aktion gut, darf ich dann jetzt hier Kritik äußern? Oder nur, wenns innerhalb des selben Jahres war?

    • ...

      Informationen zum Kommentieren

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    • ...
      Mein Kommentar

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

      Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

      (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
      CAPTCHA image
      Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

      * Pflichtfeld

    nach oben