Sortimenter-Ausschuss

Maja Nielsen ist Lesekünstlerin des Jahres

Die Kinderbuchautorin Maja Nielsen ist Lesekünstlerin des Jahres 2013. Mit der Auszeichnung, die in diesem Jahr zum fünften Mal verliehen wurde, kürt die Arbeitsgemeinschaft Leseförderung des Sortimenter-Ausschusses die beste Vorleserin unter den Kinder- und Jugendbuch-Autoren. Die Auszeichnung wurde heute auf der Leipziger Buchmesse verliehen.

„Maja Nielsen zieht mit ihrer lebendigen Erzählweise und einer pädagogischen Kompetenz ihre Zuhörer miti Sachthemen in ihren Bann. Sollte jemand noch immer daran zweifeln, dass man Wissen spannend und mit Spaß vermitteln kann, ohne dabei an Qualität und Tiefe einzubüßen, darf er sich von dieser wunderbaren Autorin überzeugen lassen“, sagt Irmgard Clausen, Vorsitzende der AG Leseförderung und Mitglied der Jury. Nielsen halte zudem über einen längeren Zeitraum die Spannung aufrecht und schaffe es, dass ihr die Kinder hochkonzentriert lauschen. „Auch über die Lesung hinaus stand sie den Kindern Rede und Antwort – und vor allem als Person zur Verfügung“, sagt Clausen.

Maja Nielsen studierte Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg. Sie spielte danach an Theatern in Hamburg, München, Stuttgart, Tübingen und Kassel. Durch ihre Söhne kam sie dazu, Abenteuergeschichten zu verfassen. Ihre Geschichten und Hörspiele erschienen zunächst im Kinderfunk des HR, des WDR, des BR und des MDR. Derzeit schreibt sie hauptsächlich für Buch- und Hörbuchverlage. Ihre Werke handeln zumeist von bedeutenden Entdeckern, Forschern und Eroberern. Die Sachbücher sind für Kinder ab 8 Jahren empfehlenswert und erscheinen vorwiegend im Gerstenberg Verlag, Hildesheim. Für ihre Bücher wurde sie mit zahlreichen Auszeichnungen und Nominierungen bedacht.

Für den Wettbewerb konnten Buchhandlungen Autorinnen und Autoren empfehlen. Voraussetzung ist, dass sie diese als Vorleser für Kinder oder Jugendliche in ihrer Buchhandlung erlebt hatten. Ziel des Preises ist es, eine Empfehlung für besonders gute Autorenlesungen an Buchhandlungen und Schulen weiterzugeben. „Autoren, die für Kinder und Jugendliche als Person erfahrbar werden, nehmen ihnen die Hemmschwellen vor dem Umgang mit Büchern und machen neugierig aufs Lesen“, so Clausen. Außerdem sollen möglichst viele Buchhändler vor Ort davon überzeugt werden, dass Veranstaltungen rund um die Leseförderung ein wichtiges Element der Kundenbindung sind.

Die Auszeichnung wurde zum fünften Mal von der die Arbeitsgemeinschaft Leseförderung des Sortimenter-Ausschusses im Börsenverein des Deutschen Buchhandels vergeben. Medienpartner ist das Börsenblatt.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld

nach oben