Inhaberwechsel in Darmstadt

Bibel trifft Zirkus

Der langjährige Geschäftsführer der Buchhandlung Stadtmission GmbH, Joachim Keidl, übernimmt ab 1. Juli das christliche Sortiment in Darmstadt aus den Händen der Evangelischen Stadtmission. Im Oktober soll ein Zirkus im Obergeschoss einziehen.

Die Evangelische Stadtmission Darmstadt beendet Ende Juni nach über 103 Jahren ihr Engagement im christlichen Buchhandel. Joachim Keidl, künftiger Inhaber der neu gegründeten Buchhandlung, übernimmt das zuletzt tätige Personal und will mit der Firmierung Buchhandlung an der Stadtmission, auch als selbständiger Kaufmann das Sortiment auf bewährte Weise fortführen.

Die Buchhandlung an der Stadtmission werde auf zwei Ebenen (rund 110 qm) „die von ihren Kunden geschätzte Beratungsqualität anbieten" und mit einem "sorgfältig ausgewählten" Angebot an Büchern, Kalendern, Grußkarten, CDs und DVDs, Devotionalien und Geschenkartikeln, bevorzugt aus dem christlichen Angebot der verschiedenen Verlage, „ihre Kundinnen und Kunden verwöhnen“. Die ökumenische Ausrichtung werde beibehalten. Das bedeutende Rechnungskundengeschäft, insbesondere mit Bibliotheken, soll nahtlos fortgeführt werden, kündigte Keidl an.

Der Zirkus kommt
Im Herbst soll dann ein ungewöhnlicher Untermieter eine Repräsentanz im christlichen Vollsortiment erhalten: Für das bisher von der Buchhandlung genutzte Obergeschoss sei mit Heinz Kiel, dem Inhaber des Mitmach-Zirkus Hallöchen, ein passender Partner gefunden worden: „Ein bedeutender Anteil an Kunden-Zielgruppen ist identisch“, so Buchhändler Keidl.

Die seit vielen Jahren des Mitmachzirkus gut eingeführten pädagogischen Dienstleistungen für Kirchengemeinden, Kindergärten, Schulen, die öffentliche Kinder- und Jugendförderung sowie für Firmen würden in der Region „ein hohes Maß an Vertrauen, Anerkennung und Sympathie“ genießen.  Information, Beratung, Anmeldung und Vertragsabschluss sollen ab Anfang Oktober in der Merckstraße 24 als Anlaufstelle möglich sein.

Darüber hinaus soll eine Einkaufsmöglichkeit für Zirkusequipment, Geschenk- und Gourmetartikel (zum Beispiel Henrys gebrannte Mandel-Spezialitäten) zur Unterstützung der pädagogischen Arbeit auf einer kleinen Verkaufsfläche angeboten.

Die Buchhandlung an der Stadtmission und der Mitmachzirkus Hallöchen wollen in den Räumlichkeiten künftig außerdem ein gemeinsames kleines Café betreiben. „Shoppen, Genießen und Entspannen wohltuend miteinander verknüpfen“ ist die Absicht. Attraktion in der Merckstraße soll künftig ein kleiner Zirkuswagen als Spielbereich für Kinder sein.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld

Bildergalerien

Video

nach oben