20 Nominierungen zum BEO – Deutscher Kinderhörbuchpreis 2013

"Große thematische wie formale Vielfalt"

Für den neuen Kinderhörbuchpreis BEO wurden 125 Titel aus Deutschland und Österreich eingereicht − 20 davon wurden jetzt nominiert. Die Shortlist wird am 9. September bekanntgegeben. Die Preisverleihung findet am 7. November in Hamburg statt.

Die Nominierung erfolgte in drei Alterskategorien, zusätzlich wird ein Sonderpreis für "Musik im Kinderhörbuch" vergeben. Hinzu kommt der "Preis der Kinderjury der ALTANA Kultur­stiftung", heißt es in der Pressemitteilung. Der Preisträger der Kinderjury wird von 90 Viertklässlern der Hölderlin-Schule Bad Homburg im Rahmen des ALTANA Kulturstiftungsprojektes KulturTagJahr ausgewählt und am Abend der Preisverleihung verkündet. 

"Besonders überzeugt hat uns die auf­fällige Qualitätsdichte bei Hörbüchern für die 7−11jährigen", freut sich die Jury. "Gerade hier bot sich uns eine große thematische wie formale Vielfalt – vom sensationell gelesenen Elfen-Abenteuer über das lebendig erzählte Sachfeature bis hin zur elegant-vielstimmigen Inszenierung für Kinder." Erfreulich sei auch zu sehen, "dass medial innovative Wege eingeschlagen werden, wie beispielsweise das Medium Hörbuch mit dem Bilderbuch zu verknüpfen oder Musik bewusst als experimentelles Stilmittel einzusetzen." So gewännen die Hörproduktionen einen großen Mehrwert gegenüber ihrer Vorlage, so die Jury. 

Der Nominierungsjury des BEO 2013 gehören an: Arend Agthe (Kinderfilm-Regisseur, Hamburg), Christian Bärmann (Journalist, HörBücher, Kiel), Heide Germann (Rezensentin, Darmstadt), Franziska Annabelle Lindner (Junges Literaturhaus Frankfurt), Lothar Sand (Börsenverein, Frankfurt).

Die Nominierten in alphabetischer Reihenfolge und nach Kategorien: 

Kategorie I, 0-6 Jahre:

  • Rotraut Susanne Berner: Frühlings-Wimmel-Hinhörbuch (Gerstenberg). Nominiert für Konzept und (Lied-)Texte: Ebi Naumann
  • Mira Lobe: Das kleine Ich bin ich (Jungbrunnen). Nominiert als Regisseure: Reinhard Czasch und Wolfgang Karner
  • Kai Lüftner: Achtung, Milchpiraten (Der Audio Verlag). Nominiert als Regisseur: Kai Lüftner
  • Nele Moost: Wenn die Ziege schwimmen lernt (headroom). Nominiert als Interpret: Stefan Kaminski
  • Barbara Schmidt, Barbara van den Speulhof, Kaia, Bendik und Trond Brænne: Kamfu mir helfen? und andere Geschichten (Oetinger Audio). Nominiert als Interpreten: Stefan Kaminski, Cathlen Gawlich und Joachim Kaps

Kategorie II, 7-11 Jahre:

  • Milena Baisch: Anton macht's klar (Hörcompany). Nominiert als Interpret: Martin Baltscheit
  • Wieland Freund: Wecke niemals einen Schrat! (Hörcompany). Nominiert als Interpretin: Jodie Ahlborn
  • Raquel J. Palacio: Wunder (Silberfisch). Nominiert als Interpreten: Andreas Steinhöfel und das gesamte Ensemble; nominiert als Regisseure: Gabriele Kreis und Margrit Osterwold
  • Robert Steudtner: Carl Benz. Pionier des Automobils (headroom). Nominiert als Regisseurin: Theresia Singer
  • Jamie Thomson: Dark Lord ...Da gibt’s nichts zu lachen!! (Der Hörverlag). Nominiert als Interpret: Jens Wawrczeck; nominiert als Regisseur: Roman Neumann

Kategorie III, ab 12 Jahre:

  • Cath Crowley: Graffiti Moon (Silberfisch). Nominiert als Interpreten: Birte Schnöink, Mirco Kreibich und Hans Löw; nominiert als Regisseurin/Textbearbeiterin: Gabriele Kreis
  • Timothée de Fombelle: Vango – Zwischen Himmel und Erde (Hörcompany). Nominiert als Interpret: Rainer Strecker; nominiert als Regisseurin/ Textbearbeiterin: Angelika Schaack
  • Adam Gidwitz: Eine dunkle & GRIMMige Geschichte (audiolino). Nominiert als Interpret: Peter Kaempfe; nominiert als Regisseur: Rainer Gussek
  • Jeff Kinney: Gregs Tagebuch 7 – Dumm gelaufen! (Lübbe Audio). Nominiert als Regisseure: Wolf-Armin Lange und Andi Krösing
  • Hermann Vinke: Das kurze Leben der Sophie Scholl (Silberfisch). Nominiert als Regisseur: Mark Ginzler

Sonderpreis "Musik im Kinderhörbuch":

  • Charles Dickens: A Christmas Carol. Eine Weihnachtsgeschichte (headroom). Nominiert für die Musik: Henrik Albrecht
  • Philippe Fix: Serafin und seine Wundermaschine (Argon). Nominiert für die Musik: Parviz Mir-Ali
  • Agnès de Lestrade: Die große Wörterfabrik (headroom). Nominiert für die Musik: Henrik Albrecht
  • Peter Schössow und Harry Rowohlt: ICH, Kater Robinson & Baby Dronte (Hörcompany). Nominiert für die Musik: Henning Stoll
  • John Stephens: Emerald (Der Audio Verlag). Nominiert für die Musik: b.deutung

Die Preisverleihung findet am 7. November in einem feierlichen Rahmen im Thalia Theater in der Gaußstraße in Hamburg statt.

Zum Preis 

Der BEO ist eine Initiative des Vereins "Kinder hören e.V." und wird vom Arbeitskreis Hörbuch des Börsenvereins organisatorisch unterstützt. Ausgezeichnet werden Hörbücher von herausragender Qualität und mit ihnen ihre Interpreten, Textarbeiter, Regisseure und Komponisten. Der BEO soll zukünftig jährlich vergeben werden.

Weitere Informationen sind unter www.kinderhoerbuchpreis.de zu finden.

Schlagworte:

4 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Wohlgemuth

    Wohlgemuth

    Vielfalt? Haben Universal, Igel, CBJ Audio, Jumbo, Steinbach, Kiddinx, Sony usw. nichts eingereicht?

  • M.G. Möllers

    M.G. Möllers

    Einige der von Ihnen genannten Verlage sowie weitere haben durchaus eingereicht.
    Und die Jury hat sich nach intensiven Diskussionen in diesem Jahr eben für die in der Longlist aufgeführten Titel entschieden.
    Denn der Preis fokussiert auf die Künstler, die mit ihrem Können die Texte im Hörbuch zum Leben erwecken.

  • Klaus-Peter Wolf

    Klaus-Peter Wolf

    Ich bin irritiert über die Nominierungsliste. Gibt es im Hörbuchbereich hauptsächlich nur Regisseure und Interpreten? Braucht man da keine Autoren mehr? Und spielt das Kinderlied im Hörbuch wirklich so eine verschwindend kleine Rolle? Oder spiegelt diese Liste nur die Programmstruktur der berücksichtigen Häuser wieder? Wodurch haben sich die Jurymitglieder eigentlich qualifiziert, frage ich mich.

  • Jörg Lehmann

    Jörg Lehmann

    Wenn man mitbekommen hat, wer/welche VERLAGE diesen Preis ins Leben gerufen haben, wundert man sich weder über die Nominierungsliste noch über die Widerspiegelung der "berücksichtigten Häuser". Selbstbeweihräucherung!

    • ...

      Informationen zum Kommentieren

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    • ...
      Mein Kommentar

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

      Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

      (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
      CAPTCHA image
      Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

      * Pflichtfeld

    nach oben