29.07.2013Zukunftskonferenz 2013

„Der Mensch und Big Data – Wer beherrscht wen?“

Kann der Mensch die Datenflut noch bewältigen? Zum Auftakt der Zukunftskonferenz 2013 findet am 11. September eine Konferenz des Frankfurter Allgemeine Forum in Kooperation mit dem Börsenverein im Haus des Buches in Frankfurt statt.

Unser Leben wird immer digitaler und vernetzter. Mit Big Data und Algorithmen versuchen wir Nutzen aus der Datenflut zu ziehen. Aber gelingt uns das wirklich? Kann der Mensch diese Datenflut überhaupt noch bewältigen? Welche Auswirkungen hat Big Data auf eine differenzierte Bewertung? Ab wann wird daraus ein gefährlicher Überwachungs- und Manipulationsapparat?

Mit diesen und weiteren Fragen beschäftigen sich u.a. Dr. Frank Schirrmacher und Prof. Dr. Wolf Singer bei der Konferenz des Frankfurter Allgemeine Forums, der am 11. September 2013, ab 17.30 Uhr in Zusammenarbeit mit dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels im Haus des Buches in Frankfurt am Main stattfindet.

Weitere Informationen und Anmeldung: www.faz-forum.com/der-mensch-und-big-data

Mehr zum Thema

Anzeige

1 Kommentar/e

1. franz wanner 29.07.2013 15:24h franz wanner

Die Antwort ist einfach, wie die Frage simpel. Zumindest die 1 Frage.
Die nachfolgenden Fragen bleiben irrelevanter Blödsinn schon allein deshalb, weil sie unpräzise sind. Worum geht es denn?
Solange der Mensch Daten produziert und ignoriert, besteht keinerlei Aufregung. Will er aus den produzierten Daten einen Nutzen ziehen, dann ist der gewonnene Nutzen immer eine beabsichtigte höhere Wertschätzung gegenüber dem notwendigen Preis.
Allein der Teilnahme-Zwang für jeden und immer wäre eine philosophierende Überlegung wert, wären nicht die Effizienzbestrebungen aller nicht sowieso eine Sortiermaschine für den einzelnen.
Welcher Schwede könnte sich bewußt der Abschaffung des dinglichen Geldes entziehen? Nur der Nicht-Schwede.

Kommentar schreiben

Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden offline gestellt. Netiquette
Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

Ihr Kommentar

(E-Mail wird nicht veröffentlicht)

Bitte geben Sie diese Buchstabenfolge hier noch einmal ein:. Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination. TIPP: Zwischen Klein- und Großbuchstaben müssen Sie nicht unterscheiden.

* Pflichtfeld