Oksana Sabuschko gewinnt Buchpreis Angelus

"Liebe, Verrat und Tod"

Die ukrainische Schriftstellerin Oksana Sabuschko hat den mitteleuropäischen Literaturpreis Angelus der Stadt Breslau gewonnen. Sie erhielt die mit umgerechnet 36.000 Euro dotierte Auszeichnung für ihren Roman „Museum der vergessenen Geheimnisse“

"In diesem Jahr haben wir beschlossen, ein außergewöhnliches Buch auszuzeichnen, in dem sich Geschichte und Gegenwart, Wirklichkeit und Magie, Liebe, Verrat und Tod verflechten", begründete die Jury ihre Wahl.

Der Literaturpreis Angelus wurde 2006 von der Stadt Breslau ins Leben gerufen und zeichnet das beste Buch aus, das in Polen erschienen ist. Bewerben können sich Autoren aus 21 Ländern Mitteleuropas. Sauschkos Roman ist in Polen bei W.A.B. Verlag unlängst in Übersetzung veröffentlicht worden - ihr Roman ist in deutscher Übersetzung von Alexander Kratochvil unter dem Titel „Museum der vergessenen Geheimnisse“ bereits 2010 beim Droschl Literaturverlag erschienen.

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld