Nachruf auf Sortimenter Thomas Bader

Herr über eine verkäufliche Privatbibliothek

Am 25. März ist Thomas Bader, Inhaber der Buchhandlung zum Wetzstein in Freiburg, gestorben. Michael Lemling von der Münchner Buchhandlung Lehmkuhl und Kollege in der Kooperation der literarischen 5plus-Buchhandlungen würdigt Bader in einem Nachruf.

"Es gibt eine schöne Erzählung von Carl Jacob Burckhardt, die heute selbst in Buchhändler-Kreisen kaum mehr bekannt ist: Ein Vormittag beim Buchhändler. Sie erzählt, wie Burckhardt mit Rainer Maria Rilke ins Gespräch vertieft durch Paris streift und wie sie in einem Antiquariat landen und dort mit einem Bibliothekar stundenlang und mit wachsender Begeisterung über Literatur und Poesie reden. Auch ich kannte diese Erzählung nicht. Thomas Bader hat sie mir vor fünf Jahren, als wir gemeinsam unsere Buchhändler-Gemeinschaft 5plus aus der Taufe hoben, geschenkt, um meiner Unkenntnis auf die Sprünge zu helfen.

In dieser Erzählung stecken der ganze Wetzstein und das buchhändlerische Credo Baders - so sollte seine Buchhandlung sein und so war sie: eine „verkäufliche Privatbibliothek“ – wie er es selbst einmal formulierte –, in der die literarischen Traditionen unangefochten ihren Platz haben und sein persönlicher Geschmack die Orientierung durch die Gegenwartsliteratur bietet. Ein Ort der Begegnung sollte sie sein und des Gesprächs über Literatur.

Mit dem Zeitgeist ist er nie gegangen, der sogenannte Mainstream interessierte ihn nicht. Stapelware, Lagerdrehzahl, Warendruck? Solche Worte hätte er nie in den Mund genommen. Mit diesem selten gewordenen Eigensinn, der sich mit seiner Leidenschaft für schöne Bücher verband, wurde er zu einer buchhändlerischen Instanz, die weit über Freiburg hinaus besucht wurde. Seine Buchhandlung zählt zu den "Schönsten Buchhandlungen Europas" (so der Titel eines wunderbaren Bildbands, in dem der Wetzstein vertreten ist). Thomas Bader hat sie zu einem Ort gemacht, der Literaturliebhaber glücklich machen kann.

Baders Eigensinn war es, der mir von Anfang an imponiert hat, sein waches Bewusstsein dafür, dass wir hier und heute mit unseren Buchhandlungen nicht nur den literarischen Kanon zu tradieren sondern auch die Buchkultur in die Zukunft zu gestalten haben. Das ist eine große und schöne Aufgabe, die wir jetzt ohne ihn bewältigen müssen: In der vergangenen Woche ist er im Alter von 71 Jahren gestorben."

Die Buchhandlung zum Wetzstein hat ein Kondolenzbuch ausgelegt:

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld

Bildergalerien

Video

nach oben