Börsenblatt Young Excellence Award

Die Nominierten (9): Tony Stubenrauch

Wer gewinnt den ersten Nachwuchspreis der deutschen Buchbranche? Wir stellen Ihnen in einer Serie die zehn Nominierten des Börsenblatt Young Excellence Awards vor, der am 9. Oktober auf der Frankfurter Buchmesse erstmals vergeben wird. Neunter Kandidat auf der Shortlist ist Tony Stubenrauch (Aufbau Verlag). VON NK

Der Sprinter: Leistungskurs Deutsch und Geschichte, also: Was mit Büchern? Die Branche reizte ihn, doch nach dem Abi am Gymnasium Ottobrunn entschied sich Tony Stubenrauch (*1990) bewusst gegen ein Studium. Die Ausbildung zum Medienkaufmann beim Aufbau Verlag schien handfester. Marketing, Vertrieb, Herstellung, Lektorat. Die alte Print-Welt und digitales Neuland. Während er in Berlin alle Abteilungen des Hauses durchlief und erste kleine Projekte übernahm, platzte der Knoten: Stubenrauch nahm ein berufsbegleitendes Studium am Frankfurter mediacampus und der Steinbeis School of Management and Innovation (Berlin) auf; ein ganzes Jahr liefen Lehre und Studium parallel. Präsenzphasen, Selbstlernphasen, die Arbeit im Verlag.

Ist Stubenrauch ein Workaholic? Die Frage stellt sich, denn zu diesem Zeitpunkt war der überlegt formulierende Youngster mit der auffälligen Brille bereits sowohl im Nachwuchsnetzwerk NaNe des LV Berlin-Brandenburg als auch bei den Jungen Verlagsmenschen aktiv; von 2011 bis 2013 vertrat er die Interessen der jungen Büchermacher als Sprecher des Nachwuchsparlaments. Zwei Pole trieben ihn: Praktikanten, Azubis, Volontäre und Seiteneinsteiger dazu zu bringen, selbst aktiv zu werden, Zukunft mitzugestalten. Und: Die Leute auf den Chefsesseln zu animieren, dieses ungeheure Potenzial zu nutzen, die jungen Leute in Projekte einzubinden. Bei Aufbau mussten sie nicht lange nachdenken: Seit Sommer 2012 ist Stubenrauch als Marketing-Manager für die Entwicklung und Koordination von Kampagnen verantwortlich: Guerilla-Marketing fürs Buch einer Popband, feilen am Blumenbar-Auftritt − Dinge, mit denen ein Vernetzungsaktivist wie Stubenrauch sich auskennt. Dass das Jahrestreffen der Jungen Verlagsmenschen 2014 im Aufbau-Haus stattfand: kein Zufall. Geht alles glatt, wird sich demnächst einer der jüngsten Verlagsmanager der Republik den Bachelor-Hut aufsetzen können. Chapeau!       

Über den Young Excellence Award

Das Börsenblatt vergibt in Kooperation mit dem Börsenverein, der Frankfurter Buchmesse und dem mediacampus frankfurt in diesem Jahr zum ersten Mal einen Preis für heraus­ragende ­junge Macher und Macherinnen in der Buchbranche, den Börsenblatt Young Excellence Award. Aus­gezeichnet werden Persönlichkeiten bis 39 Jahre, die in der Buchbranche etwas bewegen. 67 kreative Köpfe haben sich beworben oder wurden von aufmerksamen Kollegen für den Preis vorgeschlagen.
Jetzt steht die Shortlist: Eine ­Jury aus fünf Branchenexperten hat zehn Talente nominiert, darunter Autoren ebenso wie Buchhändler, Netzwerker, Digitalverleger, Plattformbetreiber und Blogger. Was sie eint, sind Mut, ein kluger Kopf und Abenteuerlust.

Preisverleihung im Oktober auf der Frankfurter Buchmesse
Aus der Shortlist wird der Sieger gekürt. Der Börsenblatt Young Excellence Award wird am 9. Oktober um 11 Uhr in der Forum Zukunft Arena Digital in Halle 3.1 auf der Frankfurter Buchmesse verliehen.

Kriterien der Jury

  • Konsequente Zielfokussierung
  • Ergebnisse / Business Results
  • Engagement
  • Innovativität
  • Breite und Tiefe des Kompetenzbereichs
  • Wille und Fähigkeit zur Gestaltung
  • Teambuilding
  • Dialogorientierung
  • Mut zum Querdenken
  • Verknüpfung der Buchbranche mit anderen Branchen

Schlagworte:

Media

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld

nach oben