Börsenblatt Young Excellence Award

Die Nominierten (10): Leander Wattig

Wer gewinnt den ersten Nachwuchspreis der deutschen Buchbranche? Wir stellen Ihnen in einer Serie die zehn Nominierten des Börsenblatt Young Excellence Awards vor, der am 9. Oktober auf der Frankfurter Buchmesse erstmals vergeben wird. Zehnter Kandidat auf der Shortlist ist Leander Wattig (Blogger, Berater, Dozent und Netzwerker). VON NK

Der Netzwerker: Man fühlt sich wie in der Geschichte von Hase und Igel. Wenn irgendwo im Land der Satz "Ich mach' was mit Büchern" fällt − und das tut er, wie wir ahnen, ziemlich oft − dann ist Leander Wattig (*1981) schon da. Als Blogger, Vortragsredner, Berater und Zampano in eigener Sache. Mit seinen Projekten arbeitet der studierte Diplom-Buchhandelswirt und frisch gebackene Dozent an der Universität der Künste (Berlin) auf vielen Kanälen an der Vernetzung der Verlags-Branche − und das ziemlich erfolgreich.

Die 2009 im Netz gestartete Initiative wasmitbuechern.de richtet den Fokus auf Büchermacher im digitalen und Print-Geschäft und schärft so den Blick für die rasanten Veränderungen, von der die Bücherwelt getrieben wird. Der 2011 zusammen mit der Frankfurter Buchmesse ins Leben gerufene Virenschleuderpreis macht ansteckendes Marketing im Social Web sichtbar. Seit 2011 führt die Stammtischreihe Pub’n’ Pub in wechselnden Lokalen zwischen Berlin, Frankfurt, München, Wien, Zürich und Amsterdam Interessierte zum scheuklappenlosen Austausch über Trends im Publishing zusammen. Noch verfügt Wattig nicht über die Gabe der Multilokalität, vermutlich arbeitet er auch daran. Dass er auf Gleichgesinnte angewiesen ist, hält das Netzwerk lebendig.

http://leanderwattig.de

Über den Young Excellence Award

Das Börsenblatt vergibt in Kooperation mit dem Börsenverein, der Frankfurter Buchmesse und dem mediacampus frankfurt in diesem Jahr zum ersten Mal einen Preis für heraus­ragende ­junge Macher und Macherinnen in der Buchbranche, den Börsenblatt Young Excellence Award. Aus­gezeichnet werden Persönlichkeiten bis 39 Jahre, die in der Buchbranche etwas bewegen. 67 kreative Köpfe haben sich beworben oder wurden von aufmerksamen Kollegen für den Preis vorgeschlagen.
Jetzt steht die Shortlist: Eine ­Jury aus fünf Branchenexperten hat zehn Talente nominiert, darunter Autoren ebenso wie Buchhändler, Netzwerker, Digitalverleger, Plattformbetreiber und Blogger. Was sie eint, sind Mut, ein kluger Kopf und Abenteuerlust.

Preisverleihung im Oktober auf der Frankfurter Buchmesse
Aus der Shortlist wird der Sieger gekürt. Der Börsenblatt Young Excellence Award wird am 9. Oktober um 11 Uhr in der Forum Zukunft Arena Digital in Halle 3.1 auf der Frankfurter Buchmesse verliehen.

Kriterien der Jury

  • Konsequente Zielfokussierung
  • Ergebnisse / Business Results
  • Engagement
  • Innovativität
  • Breite und Tiefe des Kompetenzbereichs
  • Wille und Fähigkeit zur Gestaltung
  • Teambuilding
  • Dialogorientierung
  • Mut zum Querdenken
  • Verknüpfung der Buchbranche mit anderen Branchen

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld

nach oben