Ungleiche Anbieter, gleiche Idee

Kobo und Legimi holen digitale Hörbücher in ihre Shops

7. September 2017
von Börsenblatt Online
E-Book-Anbieter setzen auf Hörbücher: Kobo öffnet seinen Shop für digitale Audiobooks im englischsprachigen Raum, Legimi in Deutschland. 

Im Abo-Modell von Legimi können Nutzer jetzt auf mehr als 78.000 E-Books zugreifen und bekommen Zugang zu rund 1.700 Hörbüchern. Kostenpunkt: ab 4,99 Euro pro Monat. Abseits des Abo-Modells ist das Sortiment des polnischen Unternehmens um einiges größer: Nach eigenen Angaben hat Legimi aktuell mehr als 220.000 E-Books und 25.000 Hörbücher im Angebot.

Legimi (Esperanto: "Ich lese") ist seit Herbst 2016 von Polen aus in den deutschen Buchmarkt eingestiegen; digitale Inhalte gibt es auf der Plattform per Abo (vier Preisstufen) und im Einzelkauf. Die Gründer des Unternehmens, Mikołaj Małaczyński und Mateusz Frukacz, wollen noch 2017 weiter expandieren – nach China. 

Kobo öffnet sich Hörbüchern

Kobo hat seine Plattform ebenfalls erweitert: Gestern verkündete die Rakuten-Tochter (mit Sitz in Toronto/ Kanada), im englischsprachigen Raum künftig auch Audiobooks ins Programm aufzunehmen: in Kanada, den USA, Großbritannien, Australien und Neuseeland