Regionalia-Wettbewerb für den Buchhandel

"Schaufenster Hessen" geht in die fünfte Runde

30. April 2018
von Börsenblatt Online
Acht Verlage laden derzeit wieder zum Wettbewerb "Schaufenster Hessen" ein: Zum fünften Mal können Sortimenter Novitäten rund um das Thema Hessen zu besonderen Konditionen beziehen und damit ein Fenster oder einen Thementisch gestalten (Wettbewerbsende: 28. Mai). Es winken attraktive Preise.

Hauptpreis ist diesmal eine Präsentation mit den acht Titeln, mit Verlegern und Autoren in der Gewinnerbuchhandlung, idealerweise im Rahmen der Regionalbuchwochen im September. Außerdem gibt es drei hessische Präsentkörbe - und alle Teilnehmer beim "Schaufenster Hessen" können sich mit Rabatt für die Jahrestagung der IG Regionalia am 4. Juni im Frankfurter Haus des Buches anmelden (zwei Tickets zum Preis von einem, Details zum Programm gibt es hier).

Am "Schaufenster Hessen" beteiligen sich in diesem Jahr folgende Verlage und Titel:

Die Verlage unterstützen den Handel mit den Buchkarten "Heimat Hessen erlesen" (einfach anfordern unter der E-Mail info@schaufenster-hessen.de) und Plakaten, die als PDF zum Download bereitstehen. Weitere Informationen zu den Büchern vom Krimi bis zum Kinderbuch sind hier abrufbar - zusammen mit Inspirationen fürs Fenster und weiteren Details zum Wettbewerb. Auf alle Titel gewähren die Verlage 45 Rabatt, 90 Tage Valuta und Rückgaberecht.

Fotos ihrer Dekorationen können Buchhändler bis zum 28. Mai per Mail an info@PeterMeyerVerlag.de schicken. Die Siegerkür findet dann am 4. Juni statt - bei der Jahrestagung der Interessengruppe Regionalia im Börsenverein in Frankfurt. Für die drei Gewinnerbuchhandlungen ist die Teilnahme an der Jahrestagung natürlich kostenlos.

Der Startschuss für den diesjährigen Wettbewerb fiel bei einer Veranstaltung im Frankfurter Haus des Buches Ende März, bei der die beteiligten Verlage ihre Titel vor mehr als 20 Buchhändlern präsentiert haben, zusammen mit HR-Moderatorin Ariane Wick.