Jahrestagung im Februar

Die Perspektiven der Unabhängigen

17. Januar 2019
von Börsenblatt Online
Influencer finden, Sichtbarkeit verbessern, VLB-TIX ausreizen: Das sind die Themen der Jahrestagung der unabhängigen Verlage – im Februar, in Frankfurt. Dazu stehen Wahlen auf dem Programm.

Die Interessengruppe (IG) unabhängige Verlage trifft sich Mitte Februar im Haus des Buches in Frankfurt. Los geht es am 14. Februar mit einer Info-Runde für neue Mitglieder und Einschätzungen zum Thema "Medien und Medienkonsum in der Zukunft" – als Referent wird hierzu Ralf Biesemeier von Readbox erwartet. Welche Themen bis 16. Februar sonst noch auf der Agenda stehen:

  • Wahl eines neuen Sprecherkreises.   
  • Erfolg im Hörbuch-Geschäft. Marie Berger, Eric Bartoletti (beide: Bookwire) und Johannes Ackner (Buchfunk) bringen aktuelle Marktzahlen mit, stellen die verschiedenen Verwertungsmodelle vor, berichten über Marketing und Vertrieb.  
  • Ausgleichsvereinigung Verlage. Reimer Ochs, im Vorstand der AV Verlage, stellt den Verein vor. 
  • Blogger Relations & Influencer Marketing im Buchverlag. Tina Lurz, Chefin der Münchner Kommunikationsagentur ehrlich & anders, behandelt die Basics, gibt Tipps und liefert Beispiele.
  • Sichtbarkeit von Büchern. Dazu gibt es mehrere Berichte aus der Praxis – von Björn Bedey (Bedey Media), Steffi Bieber-Geske (BuchBerlin) und Robert S. Plaul (Carpathia Verlag).
  • Samstagsverkauf auf der Frankfurter Buchmesse. Hier soll es eine Diskussion über Ideen und Wünsche geben.
  • VLB-TIX in der Praxis. Armin Gmeiner und Jochen Große Entrup (Gmeiner Verlag) berichten über ihre Erfahrungen.