Ernst Klett erweitert Vorstand

Aus Trio wird Quintett

9. Januar 2020
von Börsenblatt Online
Die Stuttgarter Ernst Klett AG verstärkt zum 1. März ihren Vorstand um zwei zusätzliche Mitglieder: Christian Döttinger (47, Foto) und David Klett (42). Beide sind bereits länger für das Unternehmen tätig und behalten ihre Aufgabenbereiche bei.

Berufen wurden die beiden vom Aufsichtsrat, wie das Unternehmen informiert. Christian Döttinger ist seit September 2016 als Geschäftsführer der Holding Klett Präsenzlernen GmbH für die Klett Gruppe tätig und zeichnet verantwortlich für den Geschäftsbereich der Kindertagesstätten und Schulen der Klett Gruppe. Zuvor war Döttinger unter anderem Chief Operating Officer der deutschen Buchverlage der Holtzbrinck Publishing Group.

David Klett

David Klett ist seit 2014 in leitenden Funktionen in der Klett Gruppe tätig und verantwortet als Geschäftsführer der Holding Klett Lernen und Information GmbH wesentliche Bereiche der Fachinformations- und Bildungsverlage der Klett Gruppe im In- und Ausland. Beide, Christian Döttinger und David Klett, werden ihre derzeitigen Verantwortungsbereiche innerhalb der Klett Gruppe auch zukünftig ausüben.

Ziel: Mehr Führungsbreite

"In den vergangenen Jahren ist die Klett Gruppe stark gewachsen, die Geschäftsbereiche haben sich weiter ausdifferenziert. Mit den positiven Entwicklungen der Gruppe ist die Erweiterung unseres Vorstandes ein bewusster Schritt hin zu mehr Führungsbreite", sagt Michael Klett, Aufsichtsratsvorsitzender der Ernst Klett AG, zu den Vorstandsveränderungen.

Dem Vorstand gehörten bisher an: Philipp Haußmann (seit 03/2007, Vorstandssprecher), Tilo Knoche (seit 01/2015) und Lothar Kleiner (seit 10/2016). Im März kommen nun Christian Döttinger und David Klett hinzu. Zu Fünft soll die erfolgreiche Arbeit und Entwicklung der Klett Gruppe der vergangenen Jahre fortgesetzt werden.