Blumenbar Verlag

Aufbau kauft Blumenbar

3. Juli 2015
von Börsenblatt Online
Der Berliner Aufbau Verlag übernimmt Blumenbar und will den Independent-Verlag künftig als Marke für Literatur und Events weiterführen. Das erste neue Programm erscheint im kommenden Jahr.

"Der Blumenbar Verlag wird knapp zehn Jahre nach Gründung neu positioniert und als Label für Literatur und Events unter dem Dach des Aufbau Verlags weitergeführt", heißt es in einer Mitteilung des Aufbau Verlags. Demnach wird Wolfgang Farkas, bisheriger Verlagsleiter, ab sofort beratend für Blumenbar wie auch für andere Verlage bei Aufbau in den Bereichen Programm und Veranstaltungen tätig sein. Die verlegerische Verantwortung übernimmt Aufbau-Geschäftsführer René Strien. Das erste neue Programm soll im Frühjahr 2013 erscheinen.

"Es war nicht unser Wunsch zu verkaufen", sagte Wolfgang Farkas gegenüber boersenblatt. net, aber "die finanziellen Ressourcen waren die ganzen Jahre über - trotz einiger Verkaufserfolge - sehr dünn gewesen." Die "Süddeutsche Zeitung" schreibt in ihrer heutigen Donnerstagsausgabe über den Kauf: "Mit Blumenbar möchte man sich jetzt ein bisschen verjüngen, für frischen Wind sorgen".

Der Independent-Verlag Blumenbar wurde 2002 von Lars Birken-Bertsch und Wolfgang Farkas in München gegründet. Zu den bisherigen Autoren zählten unter anderem Peter Licht, Lola Arias, Hunter S. Thompson, Leonard Cohen, Matias Faldbakken, Tracey Emin. Zuletzt erschien der Roman "Mein Name ist Revolution" von Imran Ayata.