Portal Kunstgeschichte unterzieht sich Relaunch

Kunst baut um

3. Juli 2015
von Börsenblatt Online
Das nach eigener Aussage mit 40.000 Einzelnutzern im Monat größte Onlinemagazin für Kunst und Kunstgeschichte im deutschsprachigen Raum will sich am 19. April „mit neuem Design, einer verbesserten Benutzerfreundlichkeit und einer übersichtlicheren Navigation“ präsentieren.
Die Kompetenzen des Internetportals sollen beim Relaunch gestärkt werden. Im Fokus des Umbaus stehen: Das Stellen- und Praktikumsmarkt für FachkräfteStudienführer im deutschsprachigen RaumNeue Funktionen für Ausstellungs- und Buchrezensionen sowie Themenseiten mit vertiefenden Hintergrundberichte Eine Kalenderfunktion für eine bequeme Suche nach Kunst- und Kulturveranstaltungen Porträts der Museen und Galerien sowie Reiseberichte „an ferne Kunst-Orte" Auch der Shop mit aktuellen Neuerscheinungen und Fachliteratur soll vom Handling verbessert werdenUser sollen mit Interviews mit Verlegern und Kuratoren Blick hinter die Kulissen der Ausstellungen und Kunstliteratur erhalten. So sollen Verlage, Ausstellungshäuser und Veranstalter stärker angesprochen werden.

Das Portal Kunstgeschichte (mit Sitz in Kromsdorf/ Thüringen) wurde im Jahr 2000 durch den Verlag VDG Weimar gegründet.