Gestorben

Aufbau trauert um Mario Wirz

27. Februar 2015
von Börsenblatt Online
Der Lyriker Mario Wirz ist gestern in Berlin gestorben, meldet der Aufbau Verlag: "Wir verlieren einen großartigen Freund und Dichter." Wirz wurde 56 Jahre alt.

Wer Mario Wirz erlebt habe, sei von seiner temperamentvollen Art, vorzulesen und zu erzählen, beeindruckt gewesen, erinnert sich der Aufbau Verlag an seinen Autor. "Vitalität, Phantasie und Sprachbesessenheit strahlen auch die Gedichte und Erzählungen aus, obwohl er seit über zwei Jahrzehnten gegen eine Aids-Erkrankung anschrieb. Die Literatur ist ihm Heilmittel und Droge zugleich: 'Solange ich schreiben kann, hat der Tod keine Macht über mich.'"Aufbau verliere "einen großartigen Freund und Dichter".

Wirz aktivierte aus der existentiellen Bedrohung seiner Erkrankung einen Lebenswillen, der die Leser bewegte. Schon sein Prosadebüt sorgte einst für Aufmerksamkeit ("Es ist spät, ich kann nicht atmen. Ein nächtlicher Bericht"). Zuletzt entstand vor allem Lyrik ("Sieben Leben hat die Woche", "Vorübergehend unsterblich" u.a.). Sein neuer Lyrikband, "Jetzt ist ein ganzes Leben" wird posthum erscheinen (ET 17: Juni.)