Mobil Einkaufen mit SoftLevel und Umbreit

"Kauf Dein Buch" startet Pilotphase

3. Juli 2015
von Börsenblatt Online
SoftLevel und Umbreit haben ihre App „Kauf Dein Buch“ weiterentwickelt und gehen jetzt in die Pilotphase: 30 Buchhandlungen sind dabei.
Die App baut nach Angaben der Unternehmen auf dem Webshop-System buchhandelsweb.de auf - sie sondiert Buchhandlungen in der Nähe (automatische GPS-gestützte Standortbestimmung), ermöglicht mobile Literaturrecherchen, bietet Zusatzinfos wie Autorenportraits, Videotrailer und weitere Titel, scannt Bar- und QR-Codes.

Direkt einzukaufen ist via App nicht möglich. Im Vordergrund stehe die konsequente Umsetzung des Buy Local-Gedankens, erklärt SoftLevel-Geschäftsführer Alexander Walther. „Unsere App ist eine clevere und auch langfristig kostengünstige Möglichkeit, die Kunden noch stärker an das stationäre Geschäft zu binden oder auch neue Kundenkreise anzusprechen." Die App werde kontinuierlich weiterentwickelt.

Wie der Buy Local-Gedanke befeuert werden soll

  • Die "Kauf Dein Buch" zugrunde liegende Datenbank basiert auf dem UmbreitKatalog und dem VLB.
  • Alle Buchhandlungen, die sich am "Kauf Dein Buch"-Netz beteiligen, werden in der App kurz porträtiert (Öffnungszeiten, Schwerpunkte, Ansprechpartner, Zahlungs- und Parkmöglichkeiten, Foto).  
  • Zwar verfügt die App nicht über einen Warenkorb, Kunden können jedoch direkt aus der App Bücher reservieren und mit der Buchhandlung telefonisch oder per E-Mail in Verbindung treten.
  • Das Plus der App: SoftLevel und Umbreit schaffen Schnittstellen zu verschiedenen Warenwirtschaftssystemen - die App "kennt" Informationen zur Lieferbarkeit und zum  Lagerbestand eines Titels.
  • Partner: SoftLevel (als App-Entwickler) kooperiert mit Umbreit - und zugleich mit dem Arbeitskreis unabhängiger Sortimente (AkS) und der LG Buch.
  • Kosten: Die Nutzung der App soll für alle teilnehmenden Buchhandlungen bis Ende Juni 2014 zunächst kostenlos möglich sein. Preis danach, pro Monat: 5 Euro.
  • „Kauf Dein Buch“ gibt es für Kunden ab sofort kostenlos im App-Store von Apple und ab  Mitte Februar auch für Android.