Squeeze Out

buch.de gehört bald zu 100 Prozent zu Thalia

3. März 2015
von Börsenblatt Online
Thalia wird 100-prozentige Anteilseignerin der buch.de internetstores AG: Die Jahreshauptversammlung der AG hat heute in Münster einen Beschluss gefasst, um die Minderheitsaktionäre (4,9 Prozent) auszuschließen. Der Standort von buch.de in Münster soll erhalten bleiben. buch.de hatte das Geschäftsjahr 2012/2013 mit einem Umsatz von 100 Millionen Euro knapp unter Vorjahresniveau abgeschlossen.

Die Thalia Holding GmbH hatte als Hauptaktionärin von buch.de (95,1 Prozent der Anteile) den aktienrechtlichen "Squeeze Out" (Ausschluss von Minderheitsaktionären) einleiten können und damit die Voraussetzungen geschaffen, dass die Online-Buchhandlung vollständig in den Besitz von Thalia übergehen kann. Die Hauptversammlung beschloss, die restlichen, im Besitz von Kleinaktionären befindlichen 4,9 Prozent der buch.de-Aktien gegen Zahlung einer Barabfindung in Höhe von 8,76 Euro je Aktie auf Thalia zu übertragen. Mit der Eintragung des Beschlusses in das Handelsregister wird Thalia 100-prozentige Anteilseignerin der buch.de internetstores AG.

Ferner beschlossen die buch.de-Aktionäre die Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat und die Ausschüttung einer Dividende in Höhe von 0,04 Euro je Aktie für das abgelaufene Geschäftsjahr. buch.de hatte das Geschäftsjahr 2012/2013 mit einen Umsatz von 100 Millionen Euro knapp unter Vorjahresniveau abgeschlossen, sich im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahrs jedoch mit einem Umsatzplus von 14 Prozent auf 34 Millionen Euro wieder positiv entwickelt. Nach Unternehmensinformationen wird der Standort von buch.de in Münster erhalten bleiben.