80 Prozent der Hörbücher auf CD

Neuer Absatzrekord

Positive Meldungen vom Hörbuchmarkt: Mit 14,3 Millionen verkauften Hörbüchern auf CD wurde laut GfK Entertainment 2014 der Absatzrekord des Vorjahres noch einmal übertroffen. Damit ist der Umsatz-Anteil von physischen Hörbüchern am Buchmarkt auf 4,2 Prozent gewachsen. Unter den Genres führt das Kinder- und Jugendhörbuch mit 44,3 Prozent knapp vor der Belletristik (43,5 Prozent).

Als Einkaufsort gewannen die größeren stationären Filialisten laut Gfk Handelspanel an Bedeutung, über sie wurden 27 Prozent des Umsatzes mit physischen Hörbüchern generiert. Insbesondere Marc-Uwe Klings „Die Känguru-Chroniken“ und „Die Känguru-Offenbarung“ sowie Jonas Jonassons „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“ erwiesen sich dort als besonders umsatzstark. Konstant in Absatz und Umsatz bleibt seit  Jahren schon die Relation zwischen physischen Hörbüchern (80 Prozent) und digitalen Angeboten (20 Prozent).

3,7 Millionen Käufer haben dem GfK Consumer Panels zufolge 2014 im Schnitt insgesamt 4,5 physische und/oder digitale Hörbücher erworben und dafür ein Durchschnittsbudget von 49 Euro ausgegeben. Käufer von Hörbüchern auf CD waren zu 60 Prozent Frauen. Auch bei den Downloads liegen die weiblichen Kunden mit 53 Prozent leicht vor männlichen Käufern.

Gelegenheit zum Austausch über Erfahrungen mit dem seit 1. Januar 2015 für Lesungen auf CD geltenden ermäßigten Mehrwertsteuersatz von 7 Prozent, mit digitalen Modellen und neuen Kooperationen mit anderen Branchen wie der Automobil-Industrie bietet auf der Leipziger Buchmesse die Happy Hour am 13. März um 17.00 Uhr am Gemeinschaftsstand der Hörbuchverlage
(Halle 3, D 300/400), zu der die Leipziger Buchmesse und der Arbeitskreis Hörbuchverlage im Börsenverein einladen.

GfK Consumer Panels und GfK Entertainment haben im Auftrag des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels den Hörbuchmarkt analysiert. Im GfK Consumer Panel Media*Scope Buch melden insgesamt 25.000 Personen regelmäßig Ihre Bucheinkäufe. Es ist repräsentativ für die deutsche Wohnbevölkerung ab zehn Jahren, für insgesamt 67,8 Millionen Menschen.

Die statistische Grundlage des GfK Entertainment Handelspanel Buch bilden über 1.900 Points of Sale in den Vertriebswegen Sortimentsbuchhandel, Bahnhofsbuchhandel, E-Commerce und Kauf/Warenhaus. Für den Hörbuchmarkt werden zusätzlich 1.500 Points of Sale in den Nebenmärkten berücksichtigt. Basis sind alle Abverkäufe der an der Stichprobe teilnehmenden Händler, welche über die Kassensysteme erfasst werden und eindeutig identifizierbar sind. Erhebungszeitraum ist jeweils der erste bis letzte Verkaufstag eines Monats.

 

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld

nach oben