Übernahme der Gesellschafteranteile

BuchPartner wieder vollständig im Besitz der Familie Gellert

Die Familie Gellert übernimmt zum 1. Januar 2016 wieder rückwirkend die Gesellschafteranteile der Buchpartner GmbH. Die Option zum Rückkauf wurde 2011 bei der Übernahme der Mehrheitsanteile durch das Barsortimen Koch, Neff & Volckmar vereinbart. 

Im Zuge der Rückführung an die Familie Gellert strukturiert BuchPartner die Geschäftsführung um. Wolfgang Bertrams und Uwe Elholm scheiden als Geschäftsführer aus. Kai Gellert wird das 1994 gegründete Unternehmen zukünftig als geschäftsführender Gesellschafter führen. In den vergangenen fünf Jahren hat BuchPartner gemeinsam mit KNV die Bereiche Logistik, Prozesse und Controlling analysiert und neu aufgesetzt. Gellert erklärt: "KNV war in der gemeinsamen Zeit ein wichtiger Partner und großartiger Ideengeber. Die Zusammenarbeit und Impulse haben wir sehr geschätzt und ich bin stolz auf das, was wir gemeinsam erreichen konnten. Wir sind für die Zukunft gut und stabil aufgestellt und daher haben wir uns entschlossen, die Geschäftsanteile von KNV wieder zurückzukaufen.“

Oliver Voerster, geschäftsführender Gesellschafter der KNV Gruppe, zeigt Verständnis für die Entscheidung der Unternehmer und sichert für die Zukunft partnerschaftliche Verbundenheit zu: "BuchPartner hat sich in den letzten Jahren toll weiterentwickelt und verfügt in seinem Markt wie kein anderes Unternehmen über vertriebliche Stärke und umfangreiche Rackjobbing-Strukturen. Als Familienunternehmer kann ich die Entscheidung der Familie Gellert gut nachvollziehen und wünsche dem Unternehmen viel Erfolg für die weitere Zukunft."

Aus dem Archiv:
Nebenmarkt: KNV übernimmt Mehrheit an Buchpartner
Personalie: Wolfgang Bertrams wird Geschäftsführer bei BuchPartner
Buchpartner-Chef Dieter Gellert nimmt Abschied: Der Kaufmann von Darmstadt

Schlagworte:

1 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Bernd Neu

    Bernd Neu

    Ganz ehrlich? Mir als Buchhändler ist es relativ egal, wer in den Nebenmärkten die Regale befüllt ... und uns damit die Butter vom Brot nimmt. Ich komme mir allmählich wie ein Tante Emma Laden in den Achtzigerjahren vor. Dorthin kamen die Leute auch nur noch, wenn der Weg zum Supermarkt für ein halbes Pfund Butter zu weit war.
    Danke KNV und Co, danke BuchPartner, dass ihr für die Grundversorgung der Menschen mit frischer Literatur sorgt. Wir leben gut von den Reclambänden und Sonderbestellungen bei Kleinstverlagen. Und Butter ist ohnehin nicht gut für die Gesundheit, oder?

    • ...

      Informationen zum Kommentieren

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    • ...
      Mein Kommentar

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

      Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

      (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
      CAPTCHA image
      Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

      * Pflichtfeld

    nach oben