Übersetzungsförderung von Litprom

Zuschüsse für 14 Titel aus aller Welt

Die Frankfurter Gesellschaft Litprom konnte mit Mitteln des Auswärtigen Amts und des neuen Schweizer Partners SüdKulturFonds Zuschüsse für die Übersetzung von 14 belletristischen Titeln vergeben. Elf davon erscheinen bei deutschen, drei weitere in Schweizer Verlagen.

Unter den geförderten Werken finden sich laut Litprom-Mitteilung Erstveröffentlichungen in deutscher Sprache des bengalischen Autors Nabarun Bhattacharya, von Ahmed Mourad aus Ägypten, von der Nigerianerin Lola Shoneyin, der Ruanderin Scholastique Mukasonga sowie der tunesischen Poetin Najet Adouani. Erstmals unterstützt werden die Übersetzungen eines Comics, "Aya 2" von Marguerite Abouet (Text) und Clément Oubrerie (Zeichnungen), sowie eines E-Books von Aboud Saeed (Syrien).

Autorenpflege werde ebenfalls honoriert. So wird die Übersetzung der Romane von folgenden Autoren gefördert:

  • Patrice Nganang (Kamerun), Peter Hammer Verlag
  • Lyonel Trouilot (Haiti), Verlagsbuchhandlung Liebeskind
  • Mia Couto (Mosambik), Unionsverlag
  • und Amin Zaoui (Algerien), Sujet Verlag

Auch brasilianische Literatur steht wieder auf der Liste: je ein Roman bei der Assoziation A (Beatriz Bracher) und beim A1 Verlag (Vanessa Barbara). Gefördert wird außerdem eine von Sergio Ramírez herausgegebene Anthologie mit Texten mittelamerikanischer Autoren beim Unionsverlag.

Die Liste aller geförderten Titel sowie weitere Informationen finden sich auf der Litprom-Website.

Nächster Abgabetermin

Der nächste Abgabetermin für Anträge von deutschen Verlagen ist der 1. November 2014. Schweizer Verlage reichen ihren Antrag bis zum 15. Oktober direkt beim SüdKulturFonds ein. 

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld

nach oben