"Buch des Monats" der Darmstädter Jury

Im Abzocke-Vernebelungs-Sumpf

Die Darmstädter Jury hat für den Januar 2014 "Am Ufer" von Rafeal Chirbes zum "Buch des Monats" gewählt. Der Titel erscheint Mitte Januar auf Deutsch im Antje Kunstmann Verlag.

In der Begründung der Jury heißt es: "Wie sich Menschen verhalten, die durch Spekulation, Größenwahn und Geldgier alles verlieren: Existenzgrundlage, Mitarbeiter, Freunde, Familie, − wie Verantwortung in Feigheit und Angst in Brutalität umschlägt, wird am Beispiel eines mittelständischen, spanischen Familienbetriebes vorgeführt. Die Betroffenen geben in Selbstgesprächen ihre Probleme preis, der Leser sieht sich konfrontiert mit Neid, Überheblichkeit und Intrigen. Es sind zornige, verzweifelte Monologe, anklagende, resignierte auch, die dem Leser Empathie abverlangen. Hier wird die Immobilienblase, der Abzocke-Vernebelungs-Sumpf aus der Perspektive der Protagonisten krass beleuchet. 'Ich stecke in allen Figuren', sagt Chirbes. 'Ein Blitzableiter' sei er, der die 'Spannungen seiner Epoche anzieht'. Sein Buch hält Europa den Spiegel vor, es ist beklemmend aktuell."

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld

nach oben