Antiquariat

Regensburger Antiquariatstag: gelungene Premiere

Eine positive Bilanz des 1. Regensburger Antiquariatstags am vergangenen Samstag zieht Veranstalter Reinhard Hanausch (Buchhandlung & Antiquariat Redivivus, Regensburg).

Regensburger Antiquariatstag

Regensburger Antiquariatstag © Foto BSM Regensburg

Mit circa 400 Besuchern war die Veranstaltung erfreulich gut frequentiert, ins Auge fiel der überraschend hohe Anteil junger Menschen. Die Besucher fanden ein breit gefächertes Angebot, das sich vom mittleren Preissegment bis in den höheren vierstelligen Bereich hinein erstreckte. Der anhaltende Andrang von Besuchern, der besonders in den Nachmittagsstunden auffällig war, führte dazu, dass am Ende des vorgegebenen Zeitfensters die Veranstaltung regelrecht "abgebrochen" werden musste, weil sich bis zum Schluss noch zahlreiche Interessenten an den Ständen aufhielten und auch Käufe tätigten.

Sehr erfreulich war das große Einzugsgebiet der Veranstaltung. Aus dem Großraum Regensburg hatten in einem Umgriff von circa 80 km zahlreiche Besucher den Weg ins Degginger-Haus gefunden, aber auch Kunden aus Hessen, Nordrhein-Westfalen und sogar von der Ostsee und aus dem europäischen Ausland nahmen längere Anfahrtswege in Kauf, um in die Welt der alten Bücher einzutauchen und der altehrwürdigen Bischofsstadt Regensburg einen Besuch abzustatten. Der Erfolg und die Qualität des präsentierten Angebotes, welche ja auch im vorab einzusehenden Online-Katalog zum Antiquariatstag bereits sichtbar wurde, eröffnet sicherlich gute Chancen, weiteres überregionales Publikum für den Besuch des nächsten Antiquariatstags zu gewinnen und auch Interesse für das höhere Preissegment zu wecken.

Mit dem ansprechendem Ambiente und der stimmigen Atmosphäre des gotischen Degginger-Hauses – mitten in der Regensburger Altstadt gelegen – war für den Antiquariatstag wohl die richtige Wahl getroffen worden. In einer "Mittelstadt" mit nur einem einzigen Antiquariat vor Ort und ohne eigene Tradition in Bezug auf Antiquariatsmessen und -märkte, war der Versuch, Besucher für die Bedeutung und Schönheit alter Bücher und originaler Grafik zu gewinnen, von ansprechendem Erfolg gekrönt. Alle teilnehmenden Antiquare sprachen sich deshalb dafür aus, die Veranstaltung im nächsten Jahr zu wiederholen (voraussichtlich im März 2019) und sagten ihre erneute Teilnahme zu.

Reinhard Hanausch

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld