Ausstellung mit Cartoons aus dem Börsenblatt

"Manche Cartoons bleiben jahrelang im Gedächtnis"

Im Rahmen des 3. Heidelberger Literaturherbstes werden Cartoons aus dem Börsenblatt in einer Ausstellung gezeigt - ein Wiedersehen mit rund 40 schönen Seiten der Rubrik "Finale"aus den letzten 10 Jahren.

© Schneckensteiff

Lesen Sie das Börsenblatt von vorne nach hinten, oder blättern Sie von hinten nach vorne? Die Gewohnheiten unserer Leser gehen da auseinander, ganz viele können sich aber drauf verständigen, dass das "Finale" – der Cartoon auf der letzten Seite des Heftes – unverzichtbarer Bestandteil der Lektüre ist. Dieser karikaturistische Kommentar zu einem Thema der Buchbranche darf überrumpelnd, in Maßen bösartig, politisch unkorrekt daherkommen - ein gewollter Kontrast zu den fachjournalistisch sachlichen Inhalten des Heftes.

In diesem Jahr gestaltet der Künstler Schneckensteiff das Finale. In den vergangenen Jahren haben auch schon Ferndandez, Dorthe Landschulz, BECK, kittihawk, OL und viele andere Karikaturisten den Lesern Vergnügen bereitet. „Die Mimik der Figuren, die Wortspielereien - manche Cartoons bleiben jahrelang im Gedächtnis!, so der Heidelberger Verleger Kurt Mattes, der nun eine Ausstellung mit Börsenblatt-Cartoons initiiert hat: “Die Cartoons sind es wert, einem größeren Publikum gezeigt zu werden.“ Im Rahmen des 3. Heidelberger Literaturherbstes gibt es ein Wiedersehen mit rund 40 schönen Cartoons aus den letzten 10 Jahren.

© Fernandez

© OL

© kittihawk

Ausstellung „Cartoons aus dem Börsenblatt“

Deutsch-Amerikanisches Institut, Foyer, Sofienstraße 12, Heidelberg
Eröffnung: Freitag, 22. September, 18 Uhr, mit einer Einführung von Corinna Norrick-Rühl, Buchwissenschaftlerin an der Universität Mainz
Ausstellung bis 7.10.2017; geöffnet Montag – Freitag: 9:00 – 18:00 Uhr

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld

nach oben