Ausstellungen

Himmlisches in Büchern in Heidelberg

Einblicke in den Sternenhimmel: die Universitätsbibliothek Heidelberg präsentiert ab 13. November astronomische Schriften und Instrumente aus sechs Jahrhunderten.

Der nördliche Sternenhimmel, aus: A. Cellarius: Harmonia Macrocosmica (1661)

Der nördliche Sternenhimmel, aus: A. Cellarius: Harmonia Macrocosmica (1661) © UB Heidelberg

Anlass für die Ausstellung – von der Universitätsbibliothek Heidelberg zusammen mit dem Zentrum für Astronomie der Universität Heidelberg (ZAH) konzipiert – ist das von der UN ausgerufene "Internationale Jahr der Astronomie 2009" in Erinnerung an die vor 400 Jahren begonnenen Forschungen Galileo Galileis. Gegliedert ist sie in fünf Sektionen: Astronomie und Kultur – Der Kalender im Abendland; Abbildungen des Himmels; Schlaglichter der Astronomiegeschichte; Astronomie in Heidelberg; Himmelskörper: von Ansichten zu Einsichten.

Einige der in der Ausstellung gezeigten Bände werden vollständig digitalisiert auf der Website der Universitätsbibliothek Heidelberg bereitgestellt. Weiter erscheint ein Katalog im Heidelberger Universitätsverlag Winter: Himmlisches in Büchern. Astronomische Schriften und Instrumente aus sechs Jahrhunderten, hrsg. von Maria Effinger und Joachim Wambsganß (Schriften der Universitätsbibliothek Heidelberg, 10), 16 Euro, ISBN 978-3-8253-5681-1.

"Himmlisches in Büchern. Astronomische Schriften und Instrumente aus sechs Jahrhunderten", 13. November – 13. September 2010, Universitätsbibliothek Heidelberg (Plöck 107–109, 69117 Heidelberg). Öffnungszeiten: täglich von 10–18 Uhr außer an Feiertagen.

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld

nach oben