Ausstellungen

Bibliophile Wanderungen durch die Romantik

Noch bis 12. Januar 2014 zeigt das Goethe-Museum Düsseldorf eine Ausstellung über "Verwilderte Romane – Gehegte Bücher. Bibliophile Wanderungen durch die Romantik".

In der geheimen Mitte der Romantik stapeln sich Bücher. Romantische Autoren waren Vielleser, die sich exzellente Bibliotheken zusammensuchten und gerne die aufgestöberten alten Folianten umschrieben. Sie waren besessen von dem Gedanken, die Welt in einem Buch zu erklären, und taten dies mit einem noch heute überwältigenden Erfindungsreichtum.

Das Goethe-Museum lässt diese romantische Buchwelt wiederauferstehen und präsentiert erstmals wertvolle Erstdrucke aus der bedeutenden Düsseldorfer Privatsammlung Alexander Schippan. Der Schwerpunkt der Ausstellung liegt auf der Früh- und Hochromantik. Ein weiterer Pfad der Schau widmet sich dem Buch als bibliophilem Gegenstand.

Öffnungszeiten
Dienstag bis Freitag und Sonntag 11 bis 17 Uhr, Samstag 13 bis 17 Uhr, Montag geschlossen

Während der Feiertage
24., 25., 31. Dezember sowie 1. Januar 2014 geschlossen, 26. Dezember 11 bis 17 Uhr

Zur Ausstellung ist im Düsseldorfer Puntillo Verlag ein von Ralph Schippan und Christof Wingertszahn herausgegebener Katalog erschienen (25 Euro, ISBN 978-3-9814074-2-6), der die 50 präsentierten Exponate aus der Privatsammlung Alexander Schippan erläutert.

Schlagworte:

nach oben