Autor verlässt Hanser Verlag

Botho Strauß künftig bei Rowohlt

Der Schriftsteller Botho Strauß wechselt von Hanser zu Rowohlt: Künftig werden seine Werke in dem Reinbeker Verlag erscheinen. Für das Frühjahr 2018 wird sein neues Buch "Der Fortführer" angekündigt.

"Rowohlt freut sich mitteilen zu können, dass Botho Strauß in Zukunft zu den Autoren des Verlages zählen wird", schreibt der Verlag in einer Medieninformation. Im Frühjahr 2018 werde bei Rowohlt sein neues Buch "Der Fortführer" erscheinen, außerdem eine erweiterte Ausgabe seiner Aufsatzsammlung "Der Aufstand gegen die sekundäre Welt".

Strauß ist bereits seit 2008 ist Autor des Rowohlt Theaterverlags; im Jahr darauf kam sein Stück "Leichtes Spiel" bei Rowohlt heraus, 2014 zudem die von Heinz Strunk herausgegebene Anthologie "Der zurück in sein Haus gestopfte Jäger".

Seit Jahrzehnten sind die Bücher von Strauß (vor allem) bei Hanser in München erschienen, zuletzt "Oniritti Höhlenbilder" (2016), "Mikado" (2015) und "Herkunft" (2014). Der Hanser Verlag wollte den Wechsel seines Autors auf Anfrage hin nicht kommentieren.

Botho Strauß, geboren 1944 in Naumburg/Saale, gilt als ein prägender Schriftsteller der letzten vierzig Jahre, so der Rowohlt Verlag weiter. Seine Theaterstücke sind in der ganzen Welt gespielt worden, in großer Produktion zuletzt 2012 "Groß und Klein" von Cate Blanchett und Benedict Andrews. Außer Stücken hat er Romane, Erzählungen, Essays und ein Großgedicht geschrieben, daneben Bücher in einer ihm eigenen, aus Denkbildern und gegenwartsdiagnostischen Betrachtungen gebildeten Form. Daran werde auch "Der Fortführer" anknüpfen.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld

nach oben