BEO 2017 - Shortlist

Zwölf Produktionen beim Deutschen Kinderhörbuchpreis nominiert

Die Fachjury hat die Shortlist für den Deutschen Kinderhörbuchpreis BEO 2017 bestimmt, in drei Alterskategorien und für den Sonderpreis "Bester Klassiker". Zudem hat die Kinderjury ihre Arbeit aufgenommen. Die BEO-Gala findet am 23. November im Hamburger Thalia Theater statt.

Die nominierten Hörbücher

Die nominierten Hörbücher

Die Shortlist 2017 in alphabetischer Reihenfolge und nach Kategorien:

Alterskategorie I: 4−6 Jahre

  • Torben Kuhlmann, "Armstrong. Die abenteuerliche Reise einer Maus zum Mond", Der Hörverlag / hr2 Kultur; nominiert als Interpret Bastian Pastewka, als Regisseurin Marlene Breuer, für die Bearbeitung Gudrun Hartmann und für die Dramaturgie Stefanie Hatz
  • Kai Pannen, "Mach die Biege, Fliege!", headroom; nominiert als Interpreten: Mechthild Großmann, Felix von Manteuffel, Jens Wawrczeck u.v.a., nominiert als Regisseurin: Theresia Singer
  • Edith Schreiber-Wicke, "Als die Raben noch bunt waren", Silberfisch; nominiert als Interpretin: Mechthild Großmann

Alterskategorie II: 7−11 Jahre

  • Michelle Cuevas, "Kasimir Karton. Mein Leben als unsichtbarer Freund", Der Audio Verlag; nominiert als Interpret: Ulrich Noethen
  • Alex Gino, "George", sauerländer audio; nominiert als Interpret: Julian Greis
  • Knut Krüger, "Nur mal schnell das Mammut retten", Silberfisch; nominiert als Interpret: Andreas Fröhlich

Alterskategorie III: Ab 12 Jahre

  • Cornelia Funke, "Die Feder eines Greifs", Atmende Bücher; nominiert als Interpret: Rainer Strecker, nominiert für den Sound: German Wahnsinn
  • Elisabeth Herrmann, "Die Mühle", Der Hörverlag; nominiert als Interpretin: Laura Maire
  • Morton Rhue, "Dschihad online", Jumbo; nominiert als Interpret: Aleksandar Radenkovic


Sonderpreis "Bester Klassiker"

  • E.T.A. Hoffmann, "Nussknacker und Mausekönig", Jumbo; nominiert als Interpretin: Katharina Thalbach
  • Erich Kästner, "Emil und die Detektive", Oetinger Media; nominiert als Interpret: Rainer Strecker
  • Oscar Wilde, "Das Gespenst von Canterville", headroom/SWR/DLR/hr2/NDR/WDR; nominiert als Interpreten: Peter Fricke, Laura Maire und Stefan Kaminski und als Komponist: Henrik Albrecht

Der Fachjury des BEO 2017 gehören an: Christian Bärmann (Journalist, BÜCHER, Hannover), Volker Bernius (Stiftung Zuhören, Frankfurt a.M.), Georg Cadeggianini (Journalist/Autor, München), Birte Carstensen (Projektmanagerin für Bildung und Kultur/Stiftung Deutsche Bank, Frankfurt a.M.), Ines Dettmann (Junges Literaturhaus, Köln), Dr. Felix Giesa (Arbeitsstelle für Kinder- und Jugendmedienforschung/ ALEKI, Uni Köln), Verena Hoenig (Kulturjournalistin, Referentin, Eltville am Rhein), Lothar Sand (Börsenverein des Deutschen Buchhandels, Frankfurt a.M.) und Barbara Stoll (Buchhändlerin, LüneBuch in Lüneburg).

Kinderjury legt los

Nach den Sommerschulferien hat auch die Kinderjury ihre Arbeit aufgenommen. In diesem Jahr ermitteln Schüler der Schule Kielortallee in Hamburg-Eimsbüttel den "Preis der Kinderjury". Gemeinsam mit ihren Pädagogen Robin Schubert und Isabel Dierck erarbeiten die BEO-Kids in diesen Wochen Kriterien für die Auswahl des Preisträger-Hörbuchs, setzen sich auf künstlerische Weise mit den Longlist-Titeln der Kategorie II (7−11 Jahre)  auseinander und küren ihren Gewinner, der auf der Preisverleihung prämiert wird. Begleitet wird die spannende Hör-Arbeit von dem Regisseur Alexander du Prel; der Mitschnitt des Kreativprozesses wird auf der feierlichen BEO-Gala präsentiert.

Die Dotierungen

Die Preisträger erhalten 5.000 Euro, der Sonderpreis "Bester Klassiker" und der "Preis der Kinderjury" sind mit jeweils 3.000 Euro dotiert.

Die Preisträger werden in der Kalenderwoche 43 bekannt gegeben.

BEO-Gala in Hamburg

Die BEO-Gala findet am Donnerstag, 23. November im Thalia Theater in der Gaußstraße in Hamburg statt. Schauspielerin und Regisseurin Leila Abdullah übernimmt die künstlerische
Leitung der Veranstaltung.

Zum Preis

Der Kinderhörbuchpreis BEO ist eine Initiative des gemeinnützigen Vereins "Kinder hören e.V." und wird vom Arbeitskreis Hörbuch des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels organisatorisch unterstützt. Der Preis wird u.a. gefördert von Hamburger Kulturbehörde, tonies®, Reinhard Frank-Stiftung, avj Arbeitsgemeinschaft von Jugendbuchverlagen e.V., Thalia Theater Hamburg; zu den Partnern gehören IGEPA, Börsenverein des Deutschen Buchhandels, creativteam Hamburg, Schule Kielortallee Hamburg, Fillet of Soul; die Unterstützer sind Börsenblatt/MVB Marketing- und Verlagsservice des Buchhandels, BuchMarkt, CONVIDIUS, Eselsohr Leseabenteuer, Kirchner Kommunikation, Rechtsanwälte Unverzagt von Have.

Weitere Informationen sind unter www.kinderhoerbuchpreis.de zu finden.

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld

nach oben