Beste buchwissenschaftliche Masterarbeit an der LMU

Hugendubel-Preis für Jan Stojanovic

Für seine Untersuchung zu deutschen Verlegern und Händlern auf dem Postkartenmarkt hat Jan Stojanovic den Hugendubel-Preis für die beste buchwissenschaftliche Abschlussarbeit an der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) erhalten.

Thomas Nitz (rechts) gratuliert Jan Stojanovic

Thomas Nitz (rechts) gratuliert Jan Stojanovic © Daniel Gertenbach

Der genaue Titel von Stojanovic Masterarbeit lautet: "Bunte Welt auf kleinem Karton. Deutsche Verleger und Händler auf dem Postkartenmarkt. Thomas Nitz, langjähriges Mitglied der Geschäftsführung von Hugendubel, überreichte den Preis am 6. November.

Die seit zehn Jahren bestehende Auszeichnung wird über den Alumniverein des Studienganges Buchwissenschaft "BuWi.Phil e.V." vergeben. Der Preis ist derzeit mit 2.000 Euro dotiert: 1.000 Euro gehen an den Verfasser der prämierten Arbeit, 1.000 Euro kommen dem Ausbau der Lehre der Studiengänge Buchwissenschaft zugute. Die Preisverleihung findet jährlich im Rahmen des Netzwerkabends der Münchner Buchwissenschaft statt.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld

nach oben