Börsenblatt Young Excellence Award 2015

Torsten Woywod wird ausgezeichnet

Torsten Woywod, Online-Marketing-Manager der Mayerschen Buchhandlung, wurde auf der Frankfurter Buchmesse für seine leidenschaftliche Hingabe an das Buch mit dem Börsenblatt Young Excellence Award ausgezeichnet. Nach Ansicht der Jury verkörpert er den erfolgreichen Buchhändler der Zukunft.

Torsten Woywod (33) heißt der Sieger des zweiten Börsenblatt Young Excellence Awards, der heute im Rahmen der Frankfurter Buchmesse verliehen wurde. Der gelernte Buchhändler arbeitet bei der Mayerschen Buchhandlung in Aachen als Online-Marketing-Manager. Neben der Unternehmenskommunikation verantwortet er auch die Buch-Community wasliestdu.de mit über 12.000 Mitgliedern, bei deren Konzeption er bereits beteiligt war und die er seit dem Start im Oktober 2013 stetig weiterentwickelt.

In ihrer Laudatio hat Buchhändlerin und Jury-Mitglied Annerose Beurich die Entscheidung begründet: "Torsten Woywod verkörpert in vorbildlicher Weise, was den erfolgreichen Buchhändler der Zukunft auszeichnet. Es gelingt ihm, die klassischen Einzelhandelstugenden immer wieder aufs Neue zeitgemäß zu interpretieren: Kontinuität und Disziplin sowie die leidenschaftliche Hingabe an das Produkt und die Fähigkeit, Kunden zu begeistern."

Torsten Woywod: "Es ist eigentlich gar nicht so wichtig, wer hier vorne steht, sondern dass es den Preis überhaupt gibt"

Torsten Woywod: "Es ist eigentlich gar nicht so wichtig, wer hier vorne steht, sondern dass es den Preis überhaupt gibt" © Claus Setzer

Torsten Woywod hat in seiner zwölfjährigen Berufslaufbahn bereits Einiges erreicht: Von der Bestandsaufnahme junger deutschsprachiger Literatur mit anschließender Verlagsgründung, über die Suche nach den ungewöhnlichsten Buchtiteln und ein Benefiz-Hörbuch-Projekt, bis hin zum Bücher-Flashmob am Welttag des Buches. Kürzlich reiste er vier Wochen durch Europa, hat in 28 Tage zwölf Länder und 62 Buchhandlungen besucht und seine Erfahrungen im Netz geteilt. Diese Bereitschaft zur täglichen Exzellenz ist nach Ansicht der Jury beispielhaft und deshalb auszeichnungswürdig – oder wie Annerose Beurich es formuliert: "Torsten Woywod ist einer, der liebt, was er tut. Geschichten erzählen, Kunden für Bücher begeistern und Zukunft entwickeln. Davon lebt unsere gesamte Branche. Weiter so, Herr Woywod!"

Heinrich Riethmüller

Heinrich Riethmüller © Claus Setzer

Woywod selbst wurde von der Preisvergabe überrascht: "Meine Favoritinnen waren Selma Wels von Binooki und Caroline Adler von Piper", sagte Woywod nach der Preisverleihung dem Börsenblatt. Börsenvereinsvorsteher Heinrich Riethmüller hatte zur Eröffnung der Feierstunde gestanden, dass er im Vorjahr skeptisch gewesen sei, ob der Nachwuchspreis eine Zukunft habe. Er habe seine Ansicht längst geändert: "Wenn es diesen Preis nicht gäbe, müsste man ihn erfinden." Der Young Excellence Award sei "auch ohne großes Preisgeld" im zweiten Jahr "in der Mitte der Buchbranche angekommen." Unter den 40 Bewerbern war auch eine Vielzahl auszeichnungswürdiger Buchhändler gewesen. 

Mathias Giloth

Mathias Giloth © Claus Setzer

Mathias Giloth, Geschäftsführer, GfK Entertainment, begründete das Engagement der Gfk in einer kurzen Ansprache damit, dass das hohe Tempo der "kreativen Helden des Arbeitsalltags" die Branche beflügle. "Sie alle können mit Fug und Recht behaupten: Sie haben die Branche mit Ihren Idden und Ihrer Arebit schon ein Stück verändert, weil Sie gegen den Strom geschwommen sind."

Torsten Woywod

Torsten Woywod © Claus Setzer

Laudatorin Annerose Beurich und Torsten Casimir freuen sich beim anschließenden Empfang

Laudatorin Annerose Beurich und Torsten Casimir freuen sich beim anschließenden Empfang © Claus Setzer

Über den Börsenblatt Young Excellence Award

Das Branchenmagazin Börsenblatt vergibt den Young Excellence Award zusammen mit dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels, der Frankfurter Buchmesse, dem Mediacampus Frankfurt und der MVB Marketing- und Verlagsservice des Buchhandels GmbH. Unterstützt wird der Preis in diesem Jahr von GfK Entertainment und den Bommersheim Talents. Ausgezeichnet werden herausragende Talente von Verlagen, Buchhandlungen oder Dienstleistern, die nicht älter als 39 Jahre sind und die mit Unternehmergeist, Mut und Kreativität neue Wege in der Buchbranche gehen.

In diesem Jahr waren in der Shortlist nominiert:

afft:

  • Christina Esch, Buchhandlung Lesezeit
  • Kristin Günsel, Frechverlag
  • Andreas Hollender, Neudenken Media
  • Marguerite Joly, Ullstein Buchverlage
  • Simon Kurzenberger, Schöffling Verlag
  • Dorothea Martin, Verlag Das wilde Dutzend
  • Marieke Otto, Campus Ritter
  • Alessandra Carolin Trenkle, abobuch.de
  • Selma Wels, Binooki Verlag
  • Torsten Woywod, Mayersche Buchhandlung

Kurzporträts der Nominierten und ihrer Projekte gibt es auch im Video.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld

Bildergalerien

Video

nach oben