Books on Demand (BoD)

Die Bestseller der Selfpublisher

Wie viele Exemplare muss eigentlich ein Selfpublisher verkaufen, um bei BoD (Books on Demand) in die Charts zu kommen? Und welchen gelingt das am besten? Hier gibt es die Antworten von Iris Kirberg, Leiterin Marketing und Vertrieb bei der Selfpublishing-Plattform.  INTERVIEW: MALU SCHRADER

Iris Kirberg, Leiterin Marketing und Vertrieb, Books on Demand, BoD

Iris Kirberg, Leiterin Marketing und Vertrieb (BoD) © BoD

Sie führen auf Ihrer Website Bestseller­listen mit je 15 Plätzen für Bücher und E-Books, unterteilt in Belletristik, Kinder, Hobby, Ratgeber, Sachbuch und Erotik. Wie und wie oft erheben Sie die meistverkauften Titel? 
Grundlage für die Listen bilden alle über BoD veröffentlichten Buchtitel. Wir erheben wöchentlich die Verkäufe über den Buchhandel, unseren eigenen Buchshop, die Marketplace-Angebote sowie Direktbestellungen, betrachten aber immer die Verkäufe der letzten sechs Wochen – um lang- und kurzfristige Erfolge in den Ranglisten zu sehen. Dann gibt es noch die "Frontlist-Bestseller": Die Novitäten, die innerhalb von sechs Wochen die höchsten Verkäufe erzielt haben, bekommen einen Bestseller-Button, um eine besondere Sichtbarkeit in unserem Buchshop zu erhalten.

Wie hoch sind die Verkaufszahlen? 
Wie bei allen Bestsellerlisten gilt, dass man für einzelne Platzierungen keine festen erforderlichen Verkaufszahlen angeben kann, sondern dass sich diese abhängig von den Gesamtverkäufen entwickeln. Einige Titel, vornehmlich unsere Longseller, erreichen jährlich hohe vierstellige und fünfstellige Verkaufszahlen.

Sind Themen oder Autoren auszumachen, die besonders erfolgreich sind?
In der Belletristik hält sich klassische Genreliteratur wie Romance, Fantasy, Krimi und Science-Fiction sehr erfolgreich, vielfach auch Regionalliteratur. Die Bücher bedienen eine nach wie vor sehr hohe Lesernachfrage nach diesen Stoffen. Bei den Sachbüchern finden sich neben regelmäßig neuen Trendthemen vor allem sehr erfolgreiche Longseller, die ein Thema nachhaltig besetzen und Leser über lange Zeiträume begeistern, wie beispielsweise Ernährungsratgeber und Kochbücher, Erfahrungsberichte, die mit ihrer Authentizität überzeugen, oder auch Titel, die Spezialthemen behandeln.

Beobachten Sie auffällige Unterschiede zwischen den Bestsellern im Bereich der gedruckten Bücher und der E-Books? 
Die abgesetzte Menge einzelner Bestseller-E-Books kann die Absatzmenge der Printbücher deutlich übersteigen – und ein starker E-Book-Titel auch den Absatz des Printbuchs kräftig fördern. Insbesondere bei erfolgreichen Genre-Autoren mit hohen E-Book-Verkaufszahlen gibt es den Trend, dass Leser und Fans immer auch ein gedrucktes Buch von ihrem Lieblingsautor haben wollen, einige sogar im Hardcover. Als Beispiele im Segment Liebesromane und Fantasy sind hier Marah Woolf oder Sarah Saxx zu nennen. Ein gutes Beispiel in der Spannungsliteratur ist Nicole Wollschläger, die Hamburger Regionalkrimis verfasst.

Top10 Belletristik 

_Auswertungszeitraum Dezember 2017 bis Mai 2018 (formatübergreifend PC/ HC; Quelle: BoD)

  1. Keff Vidala: Bis die Liebe uns findet 
  2. Phillip P. Peterson:  Paradox 2
  3. Nico Abrell: Rising Sparks
  4. Mira Valentin: Die Wächter von Enyador
  5. Wolfgang Wallenda: Der Scharfschütze von Stalingrad
  6. Mira Valentin: Die Legende von Enyador
  7. Sarah Stankewitz: Love and Ashes
  8. Ellen McCoy: Hin und weg verliebt
  9. Jessica Winter: Dort, wo du bist
  10. Heike Wanner: Schokohasenküsse

Top10 Sachbuch 

_Auswertungszeitraum Dezember 2017 bis Mai 2018 (formatübergreifend; Quelle: BoD)

  1. Yvonne  Neumann: Low Carb Rezepte für die Heißluftfritteuse / Das Kochbuch für Mittagessen Abendessen Desserts
  2. James Allen: Wie wir denken, so leben wir
  3. Jasper Caven: Ernährung mit Plan
  4. Britta Winkler: Einfach abnehmen Low Carb Diät Kochbuch für den Thermomix TM5 + TM31 
  5. Axel Schwab: Labyrinth Tokio − 38 Touren in und um Japans Hauptstadt
  6. Brigitte Helène: Vitamin B17 − Die Revolution in der Krebsmedizin
  7. Kai Deliomini: Die Sachkundeprüfung gemäß § 34a GewO
  8. Mark B.: Hacken mit Kali-Linux
  9. Florian Wildgruber: Stärke
  10. Noah Sow: Deutschland Schwarz Weiß

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld