Buchcharts – Bilanz

Jojo Moyes dominiert die Top25 im ersten Halbjahr

Hohe Auflagen werden seltener, aber es gibt sie: Rund 400.000 Mal hat sich "Mein Herz in zwei Welten" von Jojo Moyes (Wunderlich) im ersten Halbjahr verkauft – so oft, wie kein anderer Roman. Hier sind  die Top25 Belletristik (HC), Sachbuch (HC) und Ratgeber zwischen Januar und Juni 2018.

Jojo Moyes ist zurück, mit Pauken und Trompeten: Ihr Roman "Mein Herz in zwei Welten", der letzte Band ihrer Lou-Trilogie, hat sich nicht nur gut verkauft, sondern besser als alle anderen Romane, denen im ersten Halbjahr der Sprung in die Belletristik-Charts (Hardcover) gelang.

In Zahlen: Ende Januar ging Moyes bei Wunderlich (Rowohlt / Holtzbrinck) mit ­einer Ausnahmeauflage von 300.000 Exemplaren an den Start, mittlerweile liegt sie bei rund 400.000 verkauften Exemplare – ein Statement. Die britische Autorin zieht bei der Auflagenhöhe schon jetzt an der Nummer eins des Vorjahres, Maja Lundes "Die Geschichte der Bienen" (btb, Auflage 2017: ca. 350.000 Stück) vorbei. 

So bekommt die traurigschöne Geschichte über den Neu­anfang von Moyes’ Heldin Louisa Clark ihr Happy End – und Wunderlich einen starken Auftritt. "Erstmal feiern wir", sagt Rowohlt-Verlegerin Barbara Laugwitz im Interview mit boersenblatt.net.

Die Erfolgsgeschichte Jojo Moyes: 11 Titel, mehr als zehn Millionen verkaufte Exemplare  

Zum Vergleich: Der erste Band der Trilogie, "Ein ganzes halbes Jahr", war 2013 der erfolgreichste Taschenbuchroman; Band zwei ("Ein ganz neues Leben") veröffentlichte der Verlag im September 2015 als Hardcover – und wieder standen die Fans Schlange, schoben das Buch auf Platz zwei der Jahrescharts (von GfK Entertainment). Insgesamt erreicht Moyes mit ihren elf ins Deutsche übersetzten Titeln laut Verlag jetzt eine Auflage von mehr als zehn Millionen Exemplaren.

Die Top25 im ersten Halbjahr im Überblick

Media Control, seit Oktober 2017 Bestseller-Partner des Börsenblatts, hat sich die Bewegungen in den drei zentralen Bestsellerlisten übers erste Halbjahr hinweg noch einmal genauer angeschaut – für die Belletristik und das Sachbuch (hier analysierten die Marktforscher jeweils die Hardcover-Charts) und für die Ratgeber. Dabei fiel ihnen natürlich nicht nur Jojo Moyes ins Auge.

Die Top3 der Top25 (die komplette Übersicht finden Sie unter: boersenblatt.net/bestseller/spezial): 

Top3 Belletristik (HC)

  • Platz 1: Jojo Moyes, "Mein Herz in zwei Welten" (Wunderlich)
  • Platz 2: Frank Schätzing, "Die Tyrannei des Schmetterlings" (Kiepenheuer & Witsch)
  • Platz 3: Ferdinand von Schirach, "Strafe" (Luchterhand)


Top3 Sachbuch
(HC)

  • Platz 1: Michael Wolff: "Feuer und Zorn" (Rowohlt)
  • Platz 2: Bas Kast: "Der Ernährungskompass" (C. Bertelsmann) 
  • Platz 3: Manfred Lütz: "Der Skandal der Skandale" (Herder) 


Top3 Ratgeber
(HC/ PB / TB)

  • Platz 1: John Strelecky, "Das Café am Rande der Welt" (dtv)
  • Platz 2: Stefanie Stahl, "Das Kind in dir muss Heimat finden" (Kailash)
  • Platz 3: Dr. med. Anne Fleck, Su Vössing, "Schlank! und gesund mit der Doc Fleck Methode" (Becker Joest Volk)

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld