Buchhandlungen

Lehmanns Media

Die Lehmanns-Gruppe liegt im Segment Medizin nach wie vor deutlich vor der Konkurrenz, muss aber dennoch Abstriche machen und ihr Filialnetz bereinigen. Im Frühjahr 2011 gab es 35 Standorte, heute noch 28 - was jedoch nicht als Abkehr vom stationären Geschäft interpretiert werden sollte: Winken neue Chancen, wird weiter investiert.

Führend beim Medizin-Fachbuch: Die Lehmanns-Kette

Führend beim Medizin-Fachbuch: Die Lehmanns-Kette © Breitwieser

Inhaber: Deutscher Ärzte-Verlag

Gegründet: 1981

Geschäftsführung: Detlef Büttner

Adresse:
Ottostraße 12
50859 Köln
Telefon: (02234) 7011-198
Fax: (02234) 7011-561
E-Mail: hammann@lehmanns.de
Internet: www.lehmanns.de

Sortiment:
Medizin, Informatik, Naturwissenschaft, Technik, Recht, Wirtschaft, Geistes- und Sozialwissenschaft (plus allgemeines Sortiment auf Großflächen: in der Grimmaischen Straße in Leipzig, in der Georgstraße in Hannover und am Uniplatz in Heidelberg)

Filialen: 28

Quadratmeter (2010): 14.600
Mitarbeiter (2010): ca. 400
Umsatz (2011): 69,4 Mio. Euro (2010: 70 Mio. Euro)

Standorte:
Berlin (3), Dresden, Düsseldorf, Erlangen, Essen, Freiburg, Gießen, Göttingen, Halle, Hamburg (2), Hannover (2), Heidelberg (2), Köln, Leipzig (2), Mainz, Marburg, München, Regensburg, Ulm

Bibliotheken betreut Lehmanns zentral von Mühlheim aus, das Service-Center für Schule und Verwaltung befindet sich in Viernheim, das interne Logistik Center (ILC) beim Barsortiment Umbreit in Bietigheim-Bissingen. Nach der Übernahme von Huber & Lang ist Lehmanns auch in der Schweiz mit einer Filiale in Bern vertreten.  


Übernahmen / Beteiligungen:

  • Januar 2013: Übernahme von Huber & Lang (Bern und Zürich, Schweiz; die Filiale in Zürich wurde mittlerweile aufgegeben)
  • Januar 2013: Übernahme der Buchhandlung Elwert in Marburg 
  • März 2007: Übernahme der Weiland-Filiale in Hannover (3.600 Quadratmeter)
  • September 2005: Übernahme der Ziehank Universitätsbuchhandlung, Heidelberg (500 Quadratmeter)
  • Januar 2001: Übernahme der Buchhandlung Abraxas, München (40 Quadratmeter)
  • 1. Oktober 2000: Übernahme der Medizinischen Bücherstube, Düsseldorf (100 Quadratmeter)   


geplante Neueröffnungen:
keine bekannt
 


Schließungen
seit März 2011:

  • Aus Aachen, Mannheim und Münster hat sich Lehmanns komplett zurückgezogen.
  • In Städten, in denen das Unternehmen mehrfach vertreten war, wurden Filialen zusammengelegt  – das gilt für München (zwei Schließungen), Hamburg, Köln, Mainz und Ulm (jeweils eine Schließung). Dass Lehmanns mehrere Läden betreibt, ist noch in Berlin (3) und Hamburg (2) der Fall.    
  • Zum Standort Berlin: Die Fachbuchhandlungen sind erhalten geblieben; geschlossen wurde hier im August 2013 die Großfläche Haus Hardenberg (1.600; allgemeines Sortiment / Fachbuch). Lehmanns war hier fast zehn Jahre lang aktiv; die Buchhandlung war die erste Großfläche, die das Unternehmen in Betrieb nahm (weitere: 2006 in Leipzig, 2007 in Hannover).   

 

Stand: August 2013 / Quelle: Börsenblatt

Schlagworte:

Download

Mehr zum Thema

nach oben