Buchmesse-Spezial in der Buchhandlung Knodt

LiteraTour de France

Aktuelle Literatur aus Frankreich präsentierte die Würzburger Buchhandlung Knodt bei ihrem Buchmesse Spezial Mitte Oktober. 100 Gäste strömten ins Theater. ANKE BENSTEM

Mitarbeiterin Uschi Rosenberger liest aus "Ich schreibe Ihnen im Dunkeln" von Jean Luc Seigle

Mitarbeiterin Uschi Rosenberger liest aus "Ich schreibe Ihnen im Dunkeln" von Jean Luc Seigle © Buchhandlung Knodt

Frankreich war im Oktober nicht nur auf der Buchmesse zu Gast. Auch die Akademische Buchhandlung Knodt in Würzburg widmete der Literatur der Grande Nation einen ganzen Abend. Unter dem Motto „LiteraTour de France“ lasen die Mitarbeiter des Familienbetriebs im Theater am Neunerplatz zeitgenössische Werke der französischen Literatur. Die Besucher lauschten in dem ausverkauften kleinen Theater aktuellen Romanen von Leila Slimani, Jean Echenoz, Gael Faye, Pierre Michon, Antoine Laurain und Patrick Modiano.

„Die Idee zu der Veranstaltung entstand vor zwölf Jahren, seitdem organisieren wir immer im Herbst einen Abend mit der Literatur des Buchmesse-Gastlandes“, sagt Elisabeth Stein-Salomon. „Frankreich war als Literatur-Land dabei gar nicht so einfach. Die Bandbreite an Literatur ist dort einfach sehr groß“, erzählt Inhaberin der Buchhandlung weiter. „Bei kleineren Ländern ist das oft einfacher, da lesen wir auch gern aus Klassikern oder aus älteren Werken von wichtigen Autoren des Landes. Bei Frankreich haben wir uns für das Buchmesse Spezial auf aktuelle Bücher beschränkt.“

100 Tickets mühelos verkauft

Bereits eine Woche vorher ausverkauft, erwartete die rund hundert Gäste für 13 Euro Eintritt (ermäßigt 9 Euro) nicht nur eine kurzweilige Lesung mit zeitgenössischen Werken aus dem Nachbarland – bei der Bilder von den Werken und Autoren an die Wand hinter den Vortragenden projeziert wurden –, sondern auch französische Chansons, vorgetragen von Sängerin Sophie Flandin. Denn immer wirkt bei den Buchmesse Spezial-Abenden auch eine Person mit, die aus dem Gastland stammt. Käsebaguettes, Quiche Lorraine, Madeleines und Mousse au Chocolat gaben der Veranstaltung kulinarisch den passenden Rahmen.

Seit sie die Veranstaltungsreihe organisiere, nehme sie selbst die Buchmesse ganz anders wahr, erzählt Stein-Salomon weiter. Sie schaue sich etwa den Ehrengast nun immer besonders gern und intensiv an. Und scheint damit nicht alleine zu stehen, wie sie in ihrem Umfeld feststellt: An Georgien als Buchmessen-Ehrengast im kommenden Jahr erwacht da jetzt schon großes Interesse.


Kontakt:
Akademische Buchhandlung Knodt
Elisabeth Stein-Salomon
Telefon 09 31 / 5 26 73
E-Mail: info@knodt.de
Website: https://knodt.buchhandlung.de/shop/

 

Ähnliche Artikel

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld

nach oben