Children's Book on tour NYC

Übersetzer Matthew Anderson prämiert

Das German Book Office New York hatte den neuen Übersetzerwettbewerb "Children‘s Books on Tour NYC" ausgerichtet, um talentierte Nachwuchsübersetzer für deutsche Kinder- und Jugendbücher zu finden. Erster Gewinner ist Matthew Anderson.

Die Teilnehmer am Wettbewerb übersetzten einen Auszug aus dem Kinderbuch “Wenn mein Mond deine Sonne wäre” von Andreas Steinhöfel (Carlsen) ins Englische, so die Frankfurter Buchmesse in einer Information an die Medien. Insgesamt 41 Einsendungen hat das German Book Office für den Übersetzerwettbewerb erhalten.

  • Der Gewinner des Wettbewerbs, Matthew Anderson, erhält 700 US-Dollar für die vollständige Übersetzung von Steinhöfels Buch.
  • Den zweiten Platz erreichte Rebecca Heier, die 400 US-Dollar für eine Probeübersetzung aus "Die Attentäter" von Antonia Michaelis (Oetinger) erhält.
  • Ebenfalls herausragend waren die Übersetzungen von Tyler Langendorfer, Elisabeth Lauffer und Juliane Schicker/Briannon Carlsen. Die Übersetzungen werden den jeweiligen deutschen Verlagen zur Verfügung gestellt.

Die Jury, bestehend aus Riky Stock (German Book Office New York), Daniel Slager (Übersetzer; Verleger und CEO, Milkweed Editions), und Hannah Johnson (Verlegerin, Publishing Perspectives), sagte über die Wahl des Gewinners: "Wir waren beeindruckt von der hohen Qualität der Übersetzungen; die Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen. Ausschlaggebend war, dass Matthew Andersons Übersetzung in unseren Augen die originalgetreueste Interpretation des deutschen Textes darstellte und sich im Englischen flüssig lesen ließ."

Das Segment der Kinder-und Jugendmedien verzeichnet seit Jahren ein weltweites Wachstum. "Nachdem Deutschland Ehrengast bei der diesjährigen Bologna Children‘s Book Fair war und wir im Juni eine Reise für amerikanische Kinderbuchverleger nach Deutschland organisiert haben, wurde uns bewusst, dass ein solcher Wettbewerb längst überfällig war", sagt Riky Stock, die Leiterin des German Book Office New York.

Das German Book Office (GBO) New York, Inc. wurde 1998 als gemeinnützige Organisation gegründet und ist eines von vier internationalen Büros der Frankfurter Buchmesse mit kultureller Mission. Es vernetzt amerikanische Verleger mit deutschen Rights Managern, Lektoren, Übersetzern und Lesern durch den jährlichen Editors’ Trip. Außerdem vermittelt es die Übersetzung deutscher Literatur durch Veröffentlichungen wie New Books in German und die GBO Rights List. Es leitet das Komitee des Festivals Neue Literatur, organisiert verschiedene literarische Veranstaltungen und Workshops, wählt ein Buch des Monats, wirbt für deutsche Bücher auf der BookExpo America und ist in der amerikanischen Verlagsbranche aktiv. Das GBO wird vom Auswärtigen Amt auf Projektbasis kofinanziert.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld

nach oben