Comicfestival in Hamburg

Ausstellungen satt

In diesem Jahr wird das Comicfestival Hamburg vom 3. bis zum 6. Oktober 2013 stattfinden. Das nichtkommerzielle Festival ist das einzige in Deutschland, das sich schwerpunktmäßig dem deutschen und internationalen Independent-Comic verschrieben hat.

Das Comicfestival, das seit 2006 von Hamburger Zeichnern und Kulturschaffenden ausgerichtet wird, möchte auch dem Nachwuchs eine Plattform bieten, neue Querdenker mit erfahrenen Comicproduzenten zusammenbringen, und dabei eine gut sortierte Auswahl der aktuellen Comiclandschaft präsentieren.
Drei internationale Gäste werden auf dem Festival in Ausstellungen und Gesprächen ihre neuesten Bücher vorstellen: die israelische Comiczeichnerin Rutu Modan (”Das Erbe“, Carlsen), Geneviève Castrée (Kanada/USA), deren lang erwartete erste Graphic Novel “Ausgeliefert“ (Reprodukt) pünktlich zum Festival erscheinen wird, und Peggy Adam (Frankreich/Schweiz), die die deutsche Ausgabe ihres Erstlingswerks “Luchadoras“ (avant-verlag) präsentieren wird.
Darüber hinaus werden drei Gruppenausstellungen gezeigt: Die Comiczeichnerin und HAW-Professorin Anke Feuchtenberger kuratiert eine Ausstellung mit Bildgeschichten von Studierenden, außerdem stellt der Verlag und das Illustratoren-Kollektiv Rotopol (Kassel) seine Arbeiten vor. Als Gast der dritten Schau wurde das Schweizer Comicmagazin Strapazin eingeladen. Für dessen neueste Ausgabe haben 150 Zeichnerinnen und Zeichner Comicstrips zum Thema “Fernsehserien unserer Jugend” angefertigt. Die Eröffnungsausstellung zeigt die Strips und eine exklusive TV-Helden-Galerie der beteiligten Künstler.
Wichtiger Bestandteil des Festivals sind auch dieses Jahr die “Satelliten“-Ausstellungen. Hier präsentieren junge Zeichner ihre Arbeiten an Orten, an denen man Comics nicht unbedingt erwartet. Die Ausstellungen verteilen sich auf Läden, Lokale und Werkstätten in St. Pauli sowie im Schanzen- und Karoviertel und können auch in geführten Rundgängen erkundet werden. Begleitet werden die Ausstellungen von Signierstunden, Lesungen und Autorengesprächen. Treff- und Mittelpunkt des Comicfestivals wird das Festivalzentrum im “Kölibri“ am Hein-Köllisch-Platz sein, wo neben der Verlagsmesse/Börse zum ersten Mal auch Comic-Workshops für Erwachsene und Kinder stattfinden
werden.

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld

nach oben