De Gruyter lobt neuen Wissenschaftspreis aus

Zur Förderung junger Sprachsoziologen

Joshua-A.-Fishman-Preis heißt die neue Auszeichnung, die der Wissenschaftsverlag De Gruyter erstmals 2018 vergibt. Prämiert werden unveröffentlichte, englischsprachige Dissertationen mit Bezug zur Sprachsoziologie. Die Einreichfrist für die Premiere endet am 31. Dezember.

Der mit 3.000 Euro dotierte Joshua-A.-Fishman-Preis soll Sprachsoziologen am Beginn ihrer Karriere fördern, teilt De Gruyter mit. Der Preis wird alle zwei Jahre verliehen. Die prämierten Dissertationen werden für eine Publikation in der De-Gruyter-Mouton-Buchreihe "Contributions to the Sociology of Language" (CSL) empfohlen. Mit der Auslobung des Preises will De Gruyter einen Beitrag dazu leisten, innovative und hochklassige Forschung in der Sprachsoziologie zu fördern.

Der Name der Auszeichnung erinnert an Joshua A. Fishman, der als Begründer der Sprachsoziologie gilt. Von Beginn der 1970er Jahre bis zu seinem Tod 2015 war er Herausgeber des "International Journal of the Sociology of Language", wie auch der Buchreihe "Contributions to the Sociology of Language", die beide bei De Gruyter Mouton, dem linguistischen Imprint De Gruyters, erscheinen. 

"Joshua A. Fishman war ein hervorragender Geisteswissenschaftler, der nicht nur ein ganzes Fachgebiet etablieren half, sondern — mehr noch — eine prägende Figur für eine ganze Generation von Linguisten. Dieser Preis ist unser bescheidener Beitrag die unumstrittenen Leistungen Fishmans für die Sprachsoziologie zu würdigen und sein geistiges Erbe zu bewahren", sagt Anke Beck, Geschäftsführerin von De Gruyter.

Teilnahmebedingungen

Der Preis ist weltweit für Geisteswissenschaftler, die am Beginn ihrer Publikationslaufbahn stehen, ausgeschrieben. Teilnahmeberechtigt sind abgeschlossene, erfolgreich verteidigte und nach dem 25. Juni 2015 akzeptierte Dissertationen in englischer Sprache, die Teil der Erlangung des akademischen Grades Ph.D. oder eines vergleichbaren Doktortitels sind.

Bewerbungen füe den 2018er Fishman-Preis können bis zum der 31. Dezember 2017 eingreicht werden. Mehr Informationen werden in Kürze auf der Webseite der IJSL-Zeitschrift erscheinen.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld

nach oben