Deutscher Buchpreis 2014

Die Jury steht fest

Die Jury für den Deutschen Buchpreis 2014 steht fest: Die Akademie Deutscher Buchpreis hat auch in diesem Jahr Buchhändler und Literaturkritiker in die Jury berufen. Frithjof Klepp (Buchhandlung ocelot, Berlin) und Susanne Link (Buchhandlung Stephanus, Trier) verteten das Sortiment. Parallel zur Bekanntgabe der Jury startet für die Verlage das Bewerbungsverfahren für den besten deutschsprachigen Roman des Jahres, der im Oktober gekürt wird.

Die Akademie Deutscher Buchpreis hat die Juroren bestimmt:

  • Jens Bisky (Süddeutsche Zeitung)
  • Katrin Hillgruber (freie Kritikerin)
  • Frithjof Klepp (Buchhandlung ocelot, Berlin)
  • Susanne Link (Buchhandlung Stephanus, Trier)
  • Manfred Papst (NZZ am Sonntag)
  • Wiebke Porombka (freie Kritikerin)
  • Annemarie Stoltenberg (NDR Kultur)

Verlage: Bewerbungen bis 28. März möglich
Parallel zur Bekanntgabe der Jury startet das Bewerbungsverfahren: Der Börsenverein verschickt in diesen Tagen Ausschreibungsunterlagen und detaillierte Informationen an die Verlage.

  • Teilnehmende Verlage können sich bis zum 28. März 2014 bewerben
  • Zwei deutschsprachige Romane aus dem aktuellen oder geplanten Programm können eingereicht werden
  • Voraussetzung für die Bewerbung ist die Mitgliedschaft im Börsenverein des Deutschen Buchhandels, im Schweizer Buchhändler- und Verleger-Verband oder im Hauptverband des Österreichischen Buchhandels
  • Die Bücher müssen zwischen Oktober 2013 und dem 10. September 2014 (Bekanntgabe der Shortlist) erscheinen
  • Die Titel, Lese-Exemplare, PDF-Dateien und Fahnen können bis zum 13. Juni 2014 nachgereicht werden

Zehn Jahre Deutscher Buchpreis
„Der Deutsche Buchpreis feiert in diesem Jahr sein zehnjähriges Bestehen. Innerhalb kürzester Zeit hat es der Preis geschafft, zu einer der bedeutendsten literarischen Auszeichnungen im deutschsprachigen Raum zu werden. In diesem Jahr haben wir wieder eine ausgezeichnete Jury aus Literaturkritikern und Buchhändlern, die über die besten Romane des Jahres debattieren werden. Ich bin bereits jetzt auf die erste literarische Auswahl der Jury gespannt“, sagt Heinrich Riethmüller, Vorsteher des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels und Vorsitzender der Akademie Deutscher Buchpreis. Um eine größtmögliche Unabhängigkeit der Auszeichnung zu gewährleisten, wird die Jury in jedem Jahr neu gewählt. Benannt werden die Juroren von der Akademie Deutscher Buchpreis, die sich aus Vertretern der Buch- und Medienbranche und des Goethe-Instituts zusammensetzt.

Das Prozedere für die Juroren
Der Preisträger wird in einem mehrstufigen Verfahren ermittelt.

  • Zunächst sichtet die Jury alle von den Verlagen eingereichten Romane und stellt eine 20 Titel umfassende Longlist zusammen.Diese wird am 13. August 2014 bekannt gegeben
  • Daraus wählen die Juroren sechs Titel für die Shortlist, die am 10. September 2014 veröffentlicht wird
  • Erst am Abend der Preisverleihung erfahren die sechs Autoren, an wen von ihnen der Deutsche Buchpreis geht
  • Die Verleihung findet am 6. Oktober 2014 zum Auftakt der Frankfurter Buchmesse im Kaisersaal des Frankfurter Römers statt.

Der Preisträger erhält ein Preisgeld von 25.000 Euro; die fünf Finalisten erhalten jeweils 2.500 Euro. Der Deutsche Buchpreis wird von der Börsenverein des Deutschen Buchhandels Stiftung vergeben. Förderer des Deutschen Buchpreises ist wie gestern gemeldet die Deutsche Bank Stiftung, weitere Partner sind die Frankfurter Buchmesse, Paschen & Companie und die Stadt Frankfurt am Main. Die Deutsche Welle unterstützt den Deutschen Buchpreis bei der Medienarbeit im In- und Ausland.

 Alle Informationen und die Ausschreibungsunterlagen können abgerufen werden unter www.deutscher-buchpreis.de.

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld

nach oben