Dritter Ferrante-Band bereits bei Thalia

Zu früh geliefert

"Die Geschichte der getrennten Wege", der dritte Band von Elena Ferrantes Neapolitanischen Saga, war zu früh bei einigen Thalia-Filialen in den Regalen − der Suhrkamp Verlag spricht von einem Auslieferungsfehler. Auf Thalia.de ist er bislang nur vorbestellbar.

© Suhrkamp

Auf der Suhrkamp-Website wird der 28. August als geplanter Erscheinungstermin genannt. Das der dritte Ferrante-Band ("Die Geschichte der getrennten Wege") schon seit vergangenem Samstag in Thalia-Filialen steht, erfuhr boersenblatt.net durch Christian Höfer von der Akademischen Buchhandlung Calvör in Göttingen, der das Buch wenige 100 Meter weiter bei Thalia entdeckte − und verärgert ist, weil er seine Kunden auf Ende dieser Woche vertröstet hatte. Er schreibt: "Das kostet uns Glaubwürdigkeit und Umsatz. Wenn Suhrkamp nicht zu unseren wichtigsten Umsatzbringern gehörte, wir würden selber eine Geschichte der getrennten Wege schreiben wollen." Auf Rückfrage habe der Suhrkamp-Vertrieb erklärt, die verfrühte Auslieferung sei aus Versehen geschehen, so Höfer. Bei Calvör ginge dennoch viel Vertrauen verloren, "und das ist vor allem vor dem Hintergrund, dass wir uns auch jenseits eines Megasellers wie Ferrante für das Suhrkamp-Verlagsprogramm stark machen für uns sehr enttäuschend", so Höfer.

Auf Thalia.de ist der Ferrante-Band allerdings noch nicht erhältlich, dort kann er aktuell (21. August) nur vorbestellt werden. Als Erscheinungsdatum wird auch hier der 28. August genannt.

Ferrante wird am 22. August an alle Buchhandlungen ausgeliefert

Zur verfrühten Auslieferung an einige Thalia-Filialen sagt eine Suhrkamp-Sprecherin: "KNO hat uns mitgeteilt, dass es einen 'Fehler in der Datenschnittstelle' gab." Nun werde die Auslieferung an alle Buchhandlungen auf den 22. August vorgezogen. Wie viele Thalia-Buchhandlungen den dritten Ferrante-Band bereits Ende vergangener Woche erhalten hatten, wurde nicht genannt. Und Thalia wollte den Auslieferungsfehler ("der professionell und schnell aufgearbeitet wurde", so eine Sprecherin) nicht näher kommentieren.

Schlagworte:

3 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Ralf Kropla

    Ralf Kropla

    Blöd gelaufen ... aber wie sind Verlag und Thalia verblieben: Wurden die Bücher bis zum Erstverkaufstag weggeräumt?

  • Buchhaendler69

    Buchhaendler69

    Ist denn Murmeltiertag?
    Habe da ein D`ja-Vu...vor zwei Wochen sollte einheitlich der Duden im Buchhandel seinen Erstverkaufstag haben. Jetzt möge der geneigte Leser raten, wo eben dieser Duden bereits seit dem 03.08. erhältlich war.
    Thalia, Tochter des Zeus und Muse der heiteren Dichtkunst! Hat man sich jahrelang als Bewahrer der Preisbindung dargestellt, entwickelt man sich immer mehr zum grünen Todesengel der Buchbranche. Vorzeitige Verkäufe von Spitzentiteln, Flächenverdrängung, Verkaufsförderboni, und wer weiß was noch!?
    Datenbankfehler bei KNO-VA! Ha! Dreimal laut gelacht! Ein Schelm, der böses denkt.
    Liebe Vertriebskollegen in den Verlagen, es gibt den wunderbaren verbindlichen Erstkauftag. Auch wenn es für Euch vielleicht etwas mehr Arbeit bedeutet, wir unterschreiben liebend gerne für jeden Titel; nur um zu verhindern, dass der nächste Bestseller irgendwo vorzeitig erscheint.

  • Britta Maschek

    Britta Maschek

    Ja, auch mir kommen diese unvorhergesehenen zu frühen Auslieferungen spanisch vor. Wir hatten gerade den gleichen Fall bei dem neuen Buch von Rebecca Gable - "Die fremde Königin". Auch hier hatte Thalia das Buch 10 Tage, bevor es überhaupt ausgeliefert wurde. Aufmerksam gemacht wurden wir von einer Kundin, die das Buch bei uns vorbestellt hatte und es nun abholen wollte. Diese Kundin beschwerte sich dann beim Verlag und bei der Autorin, die diese Praktiken auch nicht gut fand. Für die Kundin ging die Sache gut aus. Als Dank für Ihre Bemühungen bekam sie von der Autorin ein signiertes Exemplar geschenkt, wir das Buch aber erst zum eigentlichen Termin.

    • ...

      Informationen zum Kommentieren

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    • ...
      Mein Kommentar

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

      Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

      (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
      CAPTCHA image
      Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

      * Pflichtfeld

    nach oben