Frist für Literaturnobelpreisträger endet im Juni

Never Ending Story: Bob Dylan muss reagieren

Keine Vorlesung - kein Geld: So einfach sind die Regeln beim Literaturnobelpreis. Die Jury erinnerte noch einmal daran, dass der Preisträger 2016, Bob Dylan, bis 10. Juni seine Vorlesung halten muss. Sonst wird ihm das Preisgeld (840.000 Euro) nicht ausbezahlt. Am Wochenende kommt Dylan nach Stockholm - zu zwei Konzerten.

Zur Preisverleihung am 10. Dezember 2016 war Dylan schon nicht erschienen; seine Dankesworte hatte die US-Botschafterin in Stockholm, Azita Raji, verlesen. Die Konzerte sind nun der Auftakt zum Europa-Teil seiner jüngsten "Never Ending Tour". Aber ob Dylan bei dieser Gelegenheit gedenkt, seine Auszeichnung abzuholen, weiß bislang niemand.

In den vergangenen Monaten hätten keinerlei Telefonate mit Dylan stattgefunden, schreibt die Ständige Sekretärin der Schwedischen Akademie und Jurysprecherin Sara Danius noch zu Wochenbeginn im Blog der Schwedischen Akademie. "Nichtsdestotrotz weiß er, dass eine Nobelpreisvorlesung bis spätestens 10. Juni gehalten werden muss, wenn eine Ausbezahlung des Preisgeldes weiter aktuell bleiben soll." Die Statuten der Nobelstiftung seien hier klar. Dann wird Sara Danius, die sich Anmerkungen zu Dylans Never Ending Story verkneift, deutlich: "Vad han sedan beslutar sig för att göra är hans ensak (Was er dann zu tun beschließt, ist seine Angelegenheit)". Dylan könnte die Nobelvorlesung auch als Video einreichen.

UP-DATE: "goda nyheter (gute Neuigkeiten)" verkündet Sara Danius am Nachmittag: Dylan und die Schwedische Akademie seien "übereingekommen", sich an diesem Wochenende zu treffen. Bedeutet: Dylan bekommt im kleinen Preis neben dem Händedruck die Nobel-Urkunde und die Nobel-Medaille überreicht. Auf Wunsch Dylans werden keine Medien anwesend sein.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld

nach oben