Gefördertes Auslandpraktikum für Azubis

Brücken schlagen in die Türkei

Das Programm „Go International“ fördert Auslandspraktika von Azubis über eine Dauer von vier bis sechs Wochen in der Türkei. Auszubildende aller Berufszweige können sich noch bis zum 31. März auf einen von zehn geförderten Programmplätzen bewerben. Die Deutsch-Türkische Jugendbrücke übernimmt den Großteil der anfallenden Kosten.

Bewerber können die erforderliche Freistellungserklärung durch den Betrieb oder Berufsschule noch nach dem Stichtag vorlegen. „Die Chancen, einen Platz zu erhalten, sind gar nicht schlecht“, erläutert Anne Weißschädel vom YFU. Das Förderprogramm ist neu, auch Unternehmen werden angesprochen, die sich über eine Freistellung der Azubis als offener und internationaler Ausbildungsbetrieb präsentieren können. Noch ist "Go International" wenig bekannt - was die Chancen erhöht, dass es mit der Bewerbung klappt. Darüber entscheidet ein Auswahlverfahren mit Bewerbungsgespräch.

„Wir freuen uns, wenn Bewerber schon eine konkrete Idee haben, in welchem türkischen Unternehmen sie ein Praktikum absolvieren wollen“, empfiehlt Weißschädel. Das FYU kann Bewerbern auch aus der Verlagsbranche bei der Suche behilflich sein.

Go International auf einen Blick

Wer? Azubis im 2. oder 3. Lehrjahr
Was? Auslandspraktikum in der Türkei
Wann? Beginn: 6. August 2015
Wie lange? Für 4–6 Wochen
Wie finde ich einen Praktikumsplatz? Idealerweise bringen Interessenten einen Wunsch mit. Wenn nicht, unterstützt YFU sie bei der Suche
Bewerbungsschluss? 31. März 2015

Ablauf: Die bis zu zehn Teilnehmenden nehmn an einem Vorbereitungsseminar teil und reisen gemeinsam in die Türkei, wo sie an einer Auftakt-Veranstaltung inklusive Türkisch-Sprachkurs teilnehmen. Danach begeben sie sich individuell zum jeweiligen Praktikumsort. Während des Programms wohnen sie in einer Gastfamilie oder in einer Unterkunft des Praktikumsbetriebs.

Finanzierung:  Alle Teilnehmenden werden finanziell von der Deutsch-Türkischen Jugendbrücke gefördert, die Umsetzung der Programm-Bestandteile übernimmt YFU. Enthalten sind:

• Hin- und Rückflug
• Sprachkurs in der Türkei
• Versicherung (Kranken-, Haftpflicht-, Unfallversicherung)
• Seminare vor, während und nach dem Austauschaufenthalt
• Unterkunft und Verpflegung
• Betreuung im Gastland
• Ggf. Unterstützung bei der Vermittlung eines Praktikumsplatzes

„Go International“ ist ein Projekt der Deutsch-Türkischen Jugendbrücke (DTJB) in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Youth For Understanding Komitee e.V. (YFU).

Weitere Informationen zum Programm bei der FYU.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld

nach oben